15.10.13 11:55 Uhr
 2.398
 

Hohes Gehalt und Prestige: Claudia Roth kann Bundestagsvizepräsidentin werden

Claudia Roth musste nach dem schlechten Wahlergebnis als Parteichefin der Grünen weichen, doch nun wartet ein weit höheres und besser bezahltes Amt auf sie.

Nachdem Renate Künast einer Kampfabstimmung aus dem Weg ging, kann Roth nun Bundestagsvizepräsidentin werden.

Roth bekäme bei dem prestigeträchtigen Amt 12.400 Euro pro Monat, plus Amtsaufwandsentschädigung in Höhe von gut 300 Euro für diese Tätigkeit: "Er eröffnet und schließt die Sitzungen, ruft die Tagesordnungspunkte auf und erteilt den Rednerinnen und Rednern das Wort".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Die Grünen, Gehalt, Claudia Roth, Prestige
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2013 12:05 Uhr von pjh64
 
+42 | -7
 
ANZEIGEN
Aufstieg durch Wahlniederlage, diese Frau ist doch eine Witzfigur. Das Paradebeispiel eines Fettbonzen. Auf Hartz IV gehört sie, denn das hat ihre scheinheilige Ökopartei durchgewunken.

Sie speziell sieht auch so aus, als sei ihr Speiseplan nicht unbedingt mit den "Zielsetzungen" ihrer Partei zu vereinbaren. Gesetzlich geregeltes Grünzeug in der Kantine würde ihr sicher auch ganz gut tun. Aber für solche Spielchen gibts ja ca. 80 Mio andere, die bei der Wahl nicht so scheiße abgeschnitten haben, nech? ;)

[ nachträglich editiert von pjh64 ]
Kommentar ansehen
15.10.2013 12:08 Uhr von NoPq
 
+3 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.10.2013 12:12 Uhr von Sirigis
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
Reiner Postenschacher und reine Geldverschwendung, und das in einem Land, in dem den Bürgern dauernd erklärt wird, dass sie den Gürtel enger schnallen müssen. Suppi.
Kommentar ansehen
15.10.2013 12:12 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.10.2013 12:17 Uhr von Ms.Ria
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
12.400€ pro Monat. Soviel verdient manch ein Normalsterblicher ("Billiglohn") noch nicht mal im Jahr. Und ich denk auch nicht dass es bei den 300€ Aufwandsentschädigung bleibt, denn dazu kommen etliche Vergünstigungen, Boni, Dienstwagen, vllt ne lukrative Lobby-...ähm Nebenbeschäftigung...da geht noch einiges.

Tja, was ist aus den ehemaligen Grünen heute geworden. Fettgefressene Bonzen, die sich für´s Mitspielen in den Machtgefilden ideologisch mittlerweile völlig verkauft haben.
Kommentar ansehen
15.10.2013 12:31 Uhr von gerndrin
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Betroffenheitsbeauftragte hat den Grünen mehr geschadet, als sie jemals denken können. So etwas Peinliches, noch nicht mal mit Beruf, d. h. seit Menschengedenken vom deutschen Dummmichel finanziert, sollte zu ihren Freunden in die Türkei ziehen. Wer ihre Geschichte kennt, weiß, was ich meine...
Kommentar ansehen
15.10.2013 12:54 Uhr von gerndrin
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht zu vergessen, die Kostenpauschale mit derzeit 4.123 € pro Monat und eine Mitarbeiterpauschale bis zur Gesamthöhe von 15.053 € im Monat (Arbeitnehmerbrutto, ab August 2011) wovon sie auf Kosten des Bundestages Mitarbeiter einzustellen...
Noch Fragen?
Kommentar ansehen
15.10.2013 13:39 Uhr von pjh64
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@PeterLustig:

Ich habe nie Modelmaße von einer Frau erwartet, soll es jeder halten wie er will, aber wenn man so aussieht, tut man der Sache keinen gefallen, wenns um bewußte Ernährung geht.

Eine Krankheit der Frau Roth ist mir nicht bekannt, aber klar, jeder der sich nicht beherrschen kann hat einfach schwere Knochen, oder ne kaputte Schilddrüse, ist doch logisch.

Hartz IV gönne ich ihr weil ihre Partei es ermöglicht hat, und ich frage mich, was du schon wieder mit deinen "Parasiten" hast, die den Hals nicht voll genug bekommen, mir geht es um die unmenschliche Verfolgungsbetreuung. Aber es bringt nix, du bist ein Sozialchauvinist vor dem Herren, wieso sollten wir das diskutieren? Du findest es doch gut und ich finde, daß es das heißeste Eisen ist, mit dem hier seit Kriegsende hantiert wird. Noch Fragen?
Kommentar ansehen
15.10.2013 13:44 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Für das Geld würd ich den Job aber nicht machen wollen.
Kommentar ansehen
15.10.2013 14:02 Uhr von quade34
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn sich das rumspricht, geht die Motivation sich zu qualifizieren gegen Null. Ironischerweise sind die Arbeitslosenzahlen bei den Ungelernten am höchsten, wenn dann aber bewiesen wird, das man auch ohne Qualifikation ein solches Amt bekleiden kann, ist doch klar, dass keiner mehr Bock zum Lernen hat. Noch mehr dieser "Koryphäen" in die deutschen Parlamente, damit Sarrazin bestätigt wird.
Kommentar ansehen
15.10.2013 14:37 Uhr von Phoenix3141
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist doch wohl ein schlechter Scherz, oder?
Kommentar ansehen
15.10.2013 22:31 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Ironischerweise sind die Arbeitslosenzahlen bei den Ungelernten am höchsten"

Wenn jegliche Qualifikation nach 1 Jahr arbeitslosigkeit aberkannt wird, kein wunder.
Kommentar ansehen
16.10.2013 08:03 Uhr von Katatonia
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Euer Arzt, zu dem ihr geht, verdient im Monat bis zu 10000€. Und wenn ihr mal zum Radiologen oder einem anderen Facharzt müsst, der verdient bis zu 18000€ im Monat.

Das sind die durchschnittlichen Netto-Einkünfte abzüglich aller Kosten der Praxisärzte in Deutschland.

Bezahlt von Euch als Beitragszahler in gesetzlicher und privater Krankenkasse.

Natürlich, das Amt des Bundestagszvizepräsidenten hätte man auch auf eine geringere Summe festsetzen können und die Diäten halte ich im Allgemeinen für zu hoch. Keine Frage. Aber die wirklichen Probleme liegen doch wie immer woanders. ;)
Kommentar ansehen
17.10.2013 18:58 Uhr von Katatonia
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@cesare

Nu ma nich so einseitig. Es ging danach doch noch stetig weiter bergab. Guttenberg, Wulff, Schavan und all die weiteren Schaumschläger aus allen Parteien.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?