14.10.13 20:31 Uhr
 1.725
 

Fendt präsentiert elektrisches Antriebssystem

Bei einem Fendt 722 hat Fendt den 6-Zylinder-Motor gegen ein 4-Zylinder Aggregat mit 147 kW ausgetauscht. Zum Teil wird die Energie dem Lüfter zur Verfügung gestellt.

Der Rest der 700 V mit Gleichspannung stehen für externe Arbeitsgeräte zur Verfügung.

Um die Technik optimal nutzen zu können, arbeitet Fendt mit den Firmen Krone, Fliegl, Lemken, Amazone und Grimme zusammen. Diese stellen alle landwirtschaftliche Anbaumaschinen her.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ShortiesSammler
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Forschung, Fendt, Stromgenerator
Quelle: www.landwirt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2013 20:31 Uhr von ShortiesSammler
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sinnvolle Technik. Nur wenn Fendt der Vorreiter ist muss man einige Zeit warten bis es bei anderen Hersteller heraus kommt und der Preis dann auch halbwegs bezahlbar ist.
Kommentar ansehen
14.10.2013 22:53 Uhr von blz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube:
Weil es vor 30 Jahren keine entsprechende Leistungselektronik gab.
Kommentar ansehen
15.10.2013 07:43 Uhr von saber_
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@news:

"Der Rest der 700 V mit Gleichspannung stehen für externe Arbeitsgeräte zur Verfügung."

das ist auch in der quelle falsch: "eine elektrische Leistung von 700 V DC"


spannung ist keine leistung!


zur erklaerung: der zugekaufte 6-zylidner motor wurde durch einen eigenen konzerninternen 4-zylinder ersetzt. ein generator mit leistungselektronik wurde dann zwischen motor und getriebe gepackt und es wurde versucht die nebenaggregate auch zu elektrifizieren (motorkuehlung, hydraulikpumpe (fuer trafooel), klimakompressor etc etc.... nicht alles wurde umgesetzt)...

der generator liefert auch keine 150 kw ... der wurde nichtmal fuer 150kw ausgelegt, sondern 140.... jedoch sind das wunschzahlen die niemals so erreicht werden....


realer kann man mit etwa 80kw leistung fuer die anbaugeraete rechnen...


in der quelle steht auch: "Zur doppelten Isolierung des Stromkreises wird ein spezielles Öl verwendet, das im Stromkabel fließt und auch gleichzeitig zur Kühlung des Systems beträgt. "


selten so einen scheiss gelesen! beim speziellen oel handelt es sich um trafooel...und es durchfliesst generator und leistungselektronik, aber keine doppelten waende von irgendwelchen kabeln....




@ShortiesSammler:

Fendt ist kein vorreiter auf diesem gebiet... ( http://de.wikibooks.org/... )

jedoch ist fendt der erste hersteller der elektrische komponenten mit sinnvollen leistungen praesentiert... die 20kw vom john deere fuer anbaugeraete kann man in die tonne treten...

des weiteren ist fendt der erste der alles integriert hat...also ohne von aussen sichtbare kaesten und schraenke in denen die technik verbaut ist....



jeder traktorhersteller hat so ein projekt in den startloechern... es wird aber noch auf die anbaugeraetehersteller gewartet .... ohne elektrifizierte anbaugeraete ist ein elektrifizierter traktor sinnfrei;)
Kommentar ansehen
15.10.2013 08:04 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Selten so eine schlecht geschriebene News gelesen!

Der Satz: "Der Rest der 700 V mit Gleichspannung stehen für externe Arbeitsgeräte zur Verfügung." ist ein Grauen und "Zum Teil wird die Energie dem Lüfter zur Verfügung gestellt." auch nicht viel besser.
Kommentar ansehen
15.10.2013 08:04 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Ahnung, warum der Kommentar viermal kam.

[ nachträglich editiert von Jean_Luc_Picard ]
Kommentar ansehen
15.10.2013 08:04 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Ahnung, warum der Kommentar viermal kam.

[ nachträglich editiert von Jean_Luc_Picard ]
Kommentar ansehen
15.10.2013 08:04 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Ahnung, warum der Kommentar viermal kam.

[ nachträglich editiert von Jean_Luc_Picard ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?