14.10.13 19:23 Uhr
 1.199
 

Alternative für Deutschland (AfD) bleibt in Umfragen stabil über fünf Prozent

In der wöchentlichen Sonntagsumfrage von "Emnid" für die "Bild" kommt die Partei Alternative für Deutschland (AfD) weiterhin auf sechs Prozent der Stimmen und bleibt über der Fünf-Prozent-Hürde.

Bei der Bundestagswahl am 22. September 2013 hatte die erst vor einem halben Jahr gegründete AfD den Einzug ins Parlament mit 4,7 Prozent der Stimmen knapp verpasst.

Die FDP bleibt mit vier Prozent (plus ein Prozent gegenüber der Vorwoche) weiterhin unter der Fünf-Prozent-Grenze. Die Union erhielt 42, die SPD 25, Grüne acht und Linkspartei neun Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: niederntudorf
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, AfD, Alternative für Deutschland
Quelle: www.mesh-web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2013 19:28 Uhr von shadow#
 
+22 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.10.2013 20:05 Uhr von Gimpor
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Chocobo77, wie soll man eigentlich jemanden Ernst nehmen, der nur Müll schreibt? Du weißt ja nicht einmal in welchen Abständen in Deutschland die Bundestagswahlen sind...
Kommentar ansehen
14.10.2013 20:17 Uhr von Draco Nobilis
 
+16 | -17
 
ANZEIGEN
Chocobo ignoriert auch gern alle Tatsachen die die AfD Vordenker so verbrochen haben.
Er sieht auch nicht das die AfD immer irgendwie extrem rechte Wähler für sich gewinnt und die AfD dann versucht dem zu widersprechen, direkt darauf aber so lustige Sachen mit den Sinti und Roma rauslässt xD
Er sieht auch nicht das die AfD eine deutsche Tea Party ist, eine art EXTREM FDP.

Er und alle anderen konnten nicht einen einzigen Punkt wiederlegen oder beweisen das ein kirchhofsches Steuermodel besser wäre oder WIE die AfD aus dem Euro aussteigen will. Auch wissen die AfDler oftmals nicht was in dem Parteiprogramm der AfD steht^^

Für AfDler sind für mich der Inbegriff der Ignoranz sämtlicher Argumente die ihnen nicht passen, sie versuchen nicht mal zu überprüfen ob es stimmt was der Gegenüber sagt.
Kommentar ansehen
14.10.2013 21:39 Uhr von shane12627
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@Chocobo
"kein Mindestlohn"

Wüsste nicht, warum das eine schlechte Sache sein soll.
Kommentar ansehen
14.10.2013 21:43 Uhr von Gimpor
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Chocobo77: Die Union würde noch eher einen Mindestlohn einführen als die Afd...
Kommentar ansehen
14.10.2013 21:45 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Es sind eben 2 Paar schuhe, zu meckern und dann wenn es zählt sein Kreuz zu machen.
Da wird dann doch noch mal das Gehirn eingeschaltet bevor man so ein Loser-Verein wählt.
Kommentar ansehen
14.10.2013 21:50 Uhr von call_me_a_yardie
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Nach der Europawahl wird die AfD zum Glück in der Versenkung versinken und werden nichtmal Kommunal irgendwo eine Rolle spielen.
Kommentar ansehen
14.10.2013 21:53 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.10.2013 22:01 Uhr von kingoftf
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Bis zur nächsten Bundestagswahl ist zum Glück noch Zeit, bis dahin ist die TeaParty verschwunden
Kommentar ansehen
14.10.2013 22:05 Uhr von Draco Nobilis
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
@BeareZ,
Ich habe ignorant geschrieben, nicht dumm.
Das ist für mich ein großer Unterschied.
Und was du beschreibst ist nicht Dummheit sondern Ignoranz, ausblenden von allem was nicht mit dem eigenen Weltbild übereinstimmt. Ich kann nicht erkennen das AfDler dumm sind, aber eben extrem stur und bockig, und egal was man sagt, sie ignorieren Tatsachen die man mit Quellen untermauert.

Ich habe mir meine Meinung auch aufgrund von Informationen gebildet. Aber ich höre nicht auf Informationen zu sammeln, AfDler aber anscheinend schon. Vor allem ignorieren sie eben alles was nicht in ihr Weltbild passt.

Bernd Luckes Ansichten vertritt dieser oft genug.
Unter anderem von ihm wurde der Hamburger Apell erarbeitet.
Ich würde verstehen wenn deutsche Unternehmen die NICHT vom Export leben und Rechte ihn wählen. Den hierfür stehen Punkte im AfD Programm.

Aber ich habe hier nicht einen AfDler kennen gelernt der mehr als Anti Euro brüllte oder mir erklären konnte warum das kirchhofsche Steuermodell den besser sei.
Es geht schon damit los das da meißtens nicht mal verstanden wird wie eine Steuer funktioniert.
Wenn so jemand dann mit Marokko ,Australien(äh nope ist kein kirchhofsches Land) oder Luxemburg als Beispiel kommt dann entschuldige, sowas bedeutet für mich das da jemand einfach alles glaubt was man ihm erzählt. So jemand sollte dan am besten nach Marokko ziehen^^

Widerlegt doch auch nur EINEN EINZIGENN der Punkte...
http://imageshack.us/...
http://imageshack.us/...
http://imageshack.us/...
http://imageshack.us/...
http://imageshack.us/...

Was ist am kirchhofschen Steuermodel gut?
Müsste jeder AfDler ja sagen können.
Warum hat die AfD keinen Midnestlohn, wie steht diese dazu? Wie stellt sich die AfD den Euroaustritt vor?
Was verspricht sich die AfD von einem unregulierten Markt mit einem Staat der möglichst keine Aufgaben mehr übernehmen soll?

Den für all diese Punkte steht die AfD, also wird mir doch ein AfDler erklären können was daran gut sei. Dann kann ich dagegen argumentieren. Aber da kommt ja nichts^^

[ nachträglich editiert von Draco Nobilis ]
Kommentar ansehen
14.10.2013 22:37 Uhr von shadow#
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@ Draco Nobilis

Diskussionen gibt es neuerdings nicht mehr.
Luckes Lakaien kommen hier nur noch vorbei um mal eben auf Minus zu klicken.
Woher die AfD plötzlich einen Energieausschuss hat der aus Klimatologen besteht und warum diese Würste klüger sind als alle anderen Wissenschaftler mit diesem Fachgebiet, wird wohl auch für immer ein ungelöstes Geheimnis bleiben...

Aber darum geht es längst nicht mehr: Wenn man nur möglichst vielen Nichtswissern das erzählt was sie hören wollen, braucht man keine Argumente oder gar wissenschaftliche Grundlagen mehr - die sind auch so schon begeistert. Und ehe irgendwo in einer Randnotiz mal erwähnt wird dass sie den hohen Herren der AfD eigentlich noch viel zu viel Lohn nach Hause tragen, hört schon längst keiner mehr hin.

edit:
Das war natürlich die Antwort auf den ersten Kommentar.

[ nachträglich editiert von shadow# ]
Kommentar ansehen
14.10.2013 22:48 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@BeareZ
" Es ist aber nun mal so, dass man gewissen Leuten alles verkaufen kann. Menschen, die nichts hinterfragen und alles akzeptieren, sind dumm."

Ja genau das beschreibt den typischen AfD Anhänger. Fällt auf populistischen Schwachsinn rein und glaubt diese gehaltlosen Aussagen.

"Naja, ihre akademischen Grade haben sie ja nicht auf dem Flohmarkt erworben. "

Die beeindrucken dich? Krass. Sie sind vielleicht clever genug um ihre eigenen Worte nicht selbst zu glauben und diese nur gezielt zur Wählergewinnung einzusetzen.

"Zudem rede ich vom Kern, und nicht von den zugewanderten Spinnern, die auf jede Parole anspringen."

Ja aber die werden gesucht und bedient!
Kommentar ansehen
14.10.2013 23:09 Uhr von Draco Nobilis
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@BeareZ

Nein natürlich weiß ich das du nicht befürworter der AfD bist, sieht man klar.

Habe nur vergessen die Antwort zu dir von dem in den Thread zu trennen.

Für mich ist und bleibt es Ignoranz, und wie du sagst ist das ja nicht falsch. Das es eine Form der Dummheit ist ist mir bekannt, aber man kann heutzutage nicht die meißten menschen DEs "dumm" nennen das ist gefährlich, sonst denkt jeder man hält sich für was besseres. Sobald jemand das denkt hat man keine Chance mehr. Ignorant ist da wesentlich weniger "hart" und provokativ und trifft es sogar besser. Wobei seit dem letzten PISA Ergebniss kann ich auch nur noch mit dem Kopf schütteln.

b2t:
Man vermutet übrigens den Milliardär August von Finck als Spender der AfD^^
Aber okay, das kann auch gelogen sein, finde noch keine echte Quelle oder Beleg dafür.
Kommentar ansehen
15.10.2013 00:55 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@BeareZ

Trotzdem bleibe ich bei der Vermutung, das Kompetenz mit populistischen Themen zwecks Wählertäuschung/Fang verwendet werden.

Sie sind vielleicht clever genug um ihre eigenen Worte nicht selbst zu glauben und diese nur gezielt zur Wählergewinnung einzusetzen.
Kommentar ansehen
15.10.2013 12:17 Uhr von Draco Nobilis
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Tja, ich sagte ja schon das IGNORANZ das Hauptaufgabengebiet der AfDler ist.

Irgendwie komme ich nicht umhin mich bestätigt zu fühlen...

[ nachträglich editiert von Draco Nobilis ]
Kommentar ansehen
15.10.2013 17:39 Uhr von kingoftf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Chocobo77

Ja ja, die gute alte DM.



http://www.handelsblatt.com/...
Kommentar ansehen
15.10.2013 20:46 Uhr von hallmackenreuther
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die AfD ist die einzige Partei, die auf unsere katastrophal hohen Zahlungen und - noch weit höher - Bürgschaften für ferne Länder Schulden hinweist. Und was ist die Antwort der Medien? Man diskutierte am intensivsten Frau Merkels Halskette beim Fernsehduell. Da sieht man den ganzen Schwachsinn der Merkeltruppen allerorten, besonders im ö.r. Fernsehen und der Blödzeitung.
Kommentar ansehen
22.10.2013 08:08 Uhr von BWas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch super wir gewinnen

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?