14.10.13 16:11 Uhr
 90
 

Groppenbruch: Polizei jagt Schafe

Auf der Emscherallee bei Groppenbruch waren Polizeikräfte bei einem ungewöhnlichen Einsatz gefordert.

Am Montagmorgen war dort eine Schafherde auf einem Herbstspaziergang.

Da Schafe immerhin 200 Kilogramm schwer werden können, sind sie eine nicht zu unterschätzende Gefahr für Autofahrer, weshalb die Polizei hinzugezogen werden musste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Jagd, Schaf
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2013 07:27 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
?@ittichvieh ...

News inhaltlich noch mehr als ungenuegend. Und die Ueberschrift falsch und reiseriwsch. Aber ich als Bloed_Zeitungs Chefredateur wuerde dich sofort einstellen.

Die steht auch noch in der Quelle, du Schlafmeutze und Luegner

Vor Ort konnten die Polizisten schnell Entwarnung geben - der Schäfer hatte die ausgebüxten Tiere schnell wieder unter Kontrolle.

Also hat die Polizei nicht gejagt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?