14.10.13 09:11 Uhr
 442
 

HSH Nordbank: Verkauf der Immobiliensparte für nur einen Euro

Die angeschlagene Landesbank von Hamburg und Schleswig-Holstein, die HSH Nordbank, hat ihre Immobiliensparte HSH Real Estate GmbH verkauft - und das nur für einen Euro, was erhebliche Verluste für die Bank bedeutet.

Denn die HSH Real Estate GmbH verwaltete unter anderem Immobilienbestände mit einem Wert von rund 320 Millionen Euro sowie Immobilienfonds im Wert von rund zwei Milliarden Euro. In den Jahren zuvor wurden bereits einzelne Teile der HSH Real Estate GmbH verkauft, um EU-Auflagen zu erfüllen.

Der eher symbolische Kaufwert der HSH Real Estate GmbH wird von der Hamburgischen Bürgerschaft äußerst kritisch aufgenommen: Der Deal sei ein sogenanntes Management-Buy-Out, bei dem Lutz von Stryk, der ehemaliger Manager der Immobilientochter, das einst eigens verwaltete Unternehmen kauft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: foxed-out
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Unternehmen, Wert, HSH Nordbank, Immobilienbranche
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2013 09:53 Uhr von Shifter
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
betrug auf kosten des steuerzahlers und keine sau macht was dagegen
Kommentar ansehen
14.10.2013 11:13 Uhr von Zintor-2000
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das will ich auch machen.

Kräftig einkaufen bis die Firma pleite ist. Dann eine neue Gründen und den gesamten Bestand für 1€ rauskaufen. Das alte Unternehmen geht insolvent und ich mache kräftig Kohle.

Ein geiles Konzept, nur komme ich dafür in Knast.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?