14.10.13 09:07 Uhr
 259
 

Kinderrechtsaktivistin Malala rügt Präsident Obama wegen US-Drohnenangriffen

Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai hat in einem Treffen mit dem amerikanischem Präsidenten Barack Obama die Drohnenangriffe in Pakistan, ihrer Heimat, kritisiert.

"Ich habe auch meine Besorgnis ausgedrückt, dass Drohnenattacken den Terrorismus fördern. Unschuldige Opfer werden durch diese Akte getötet," so die 16-Jährige.

Malala dankte dem Präsidenten aber auch, dass die Vereinigten Staaten Afghanistan und Pakistan mithelfen, die Bildung in diesen Ländern zu unterstützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: .clematis.
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Barack Obama, Pakistan, Drohnenangriff, Malala Yousafzai
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama warnt Donald Trump in seiner letzten Rede vor Invasionen
Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren