14.10.13 07:28 Uhr
 277
 

Limburg: Kosten für den Bischhofsitz laut Architekt schon bei Baubeginn bekannt

Die Kosten für den Bischofssitz in Limburg waren dem Bistum laut dem Architekten des Baus schon vor zwei Jahren bekannt. Deswegen könnte man nicht von einer Kostenexplosion sprechen, so Architekt Michael Frielinghaus.

Man habe darüber hinaus alles umgesetzt, was von den Bauherren geplant gewesen sei, so Frielinghaus weiter. Bereits im Mai 2010 wäre klar gewesen, dass die geplanten 2,5 Millionen Euro nicht ausreichen würden. Bei Baubeginn wären die tatsächlichen Kosten dann klar gewesen.

Der Bischof Stephan Ackermann aus Trier hat seinem Amtskollegen in Limburg nun den Rücktritt nahe gelegt. Die Situation sei dermaßen eskaliert, dass ein Arbeiten in Limburg nicht mehr möglich sei. Ein Bischof bräuchte laut Ackermann ein gewisses Maß an Akzeptanz, so Ackermann weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kosten, Architekt, Limburg, Residenz, Bischofsitz
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Exhumierung Salvador Dalís: Exzentrischer Schnurrbart ist vollständig erhalten
"Halal-Führer zu gigantischem Sex": Ratgeber einer Muslimin sorgt für Aufregung
Gloria von Thurn und Taxis relativiert Domspatzenskandal: "Schläge waren normal"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2013 09:29 Uhr von BigWoRm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die halten doch alle zusammen.

dann verschwindet er aus limburg und "arbeitet" in rom. nach 5 jahren kommt er geläutert wieder.

er scheint ja noch ein junger bischof zu sein und macht es noch paar jahre

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?