14.10.13 07:12 Uhr
 654
 

Ehemaliger Fußball-Trainer Udo Lattek an Parkinson erkrankt

Der 78-jährige Udo Lattek ist ein Trainer gewesen, wie kaum ein anderer: Er gewann acht Meisterschaften - sechs mal mit Bayern München in den Jahren 1972, 1974, 1985 und 1987 und mit Mönchengladbach 1976 und 1977.

Nun erzählte dessen Frau Hildegard gegenüber der "Bild"-Zeitung, dass er an Parkinson leidet.

Im Jahre 2001 und 2012 wurde Lattek aufgrund eines gutartigen Tumors am Gehirn operiert. Außerdem erlitt er vor drei Jahren einen Schlaganfall. Laut seiner Frau soll er jetzt häusliche Pflege bekommen, außerdem sagt sie, dass seine Gemütslage sehr schwankend wäre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: linushsv
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Trainer, Legende, Erkrankung, Parkinson, Udo Lattek
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2013 08:29 Uhr von Bobbelix60
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Gute Udo.
Auch wenn es eigentlich nicht passt, aber bei dem letzten Satz musste ich leicht schmunzeln. Udo´s Gemütslage war bereits zur Trainerzeit sehr schwankend.

Frage: was hat die News bei "Entertainment" zu suchen?
Kommentar ansehen
14.10.2013 09:06 Uhr von SpankyHam
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.10.2013 09:21 Uhr von Sneaker29
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@SpankyHam
Das ist jemand, der soviel in seinem Leben erreicht hat, wie Du es in 1000 Jahren nicht schaffen wirst.
Kommentar ansehen
14.10.2013 09:41 Uhr von Mike_Donovan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das macht mich Traurig Udo Lattek ist echt Super eine Legende wünsche im gute Genesung.
Kommentar ansehen
14.10.2013 10:39 Uhr von Judoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An solchen Schicksalen sieht man, dass wohl kein Geld der Welt vor einer solchen Erkrankung schützen kann.

Alles Gute Udo und viel Kraft seiner Familie.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?