14.10.13 06:42 Uhr
 522
 

Impotenz soll durch Stoßwellentherapie geheilt werden

Es bestehen neue Hoffnungen auf Heilung bei Potenzstörungen. Die häufigste Ursache von Erektionsstörungen ist eine geringe Durchblutung des Glieds mit Blut, auch "vaskuläre Erektile Dysfunktion” genannt.

Zukünftig könnten Therapien mit Stoßwellen (niedrige Intensität) helfen. Angeblich soll eine spezielle Form von Druckwellen (Low Intensity Shockwaves, auch LISW) die Gefäßneubildung anregen und dadurch vielleicht die Erektionsfähigkeit verbessern.

Die Vortests ergaben fasst keine Nebenwirkungen. Stoßwellen werden bereits in der Orthopädie und beim Zertrümmern von Nieren-, Harn- oder Gallensteinen eingesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RobinHet
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Hoffnung, Therapie, Heilung, Impotenz, Stoßwellen
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2013 06:43 Uhr von montolui