13.10.13 19:58 Uhr
 1.429
 

"Dieser 70 Jahre alte Jude": Miley Cyrus entrüstet mit Antisemitismus

Die Sängerin Miley Cyrus empörte die Öffentlichkeit in letzter Zeit vor allem mit halbnackten Auftritten, doch diesmal sorgt ein antisemitischer Spruch von ihr für Entrüstung.

"Es kann nicht sein, dass dieser 70 Jahre alte Jude, der seinen Schreibtisch nie verlässt, mir sagt, was in den Clubs angesagt ist", so die 20-Jährige.

Mit dem "alten Juden" meinte sie die ganze Unterhaltungsindustrie, ein weit verbreitetes Klischee, wonach diese komplett in jüdischer Hand sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Miley Cyrus, Eklat, Jude, Antisemitismus
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Miley Cyrus - Video für Donald Trump
Miley Cyrus beschreibt sich selbst als "pansexuell"
Pansexualität: Popstar Miley Cyrus fühlt sich keinem Geschlecht zugehörig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2013 20:05 Uhr von fuxxa
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Jetzt wird mir auch klar, warum die deutsche Unterhaltungsindustrie so scheiße und langweilig ist. In Deutschland gibts kaum noch Juden.
Dämlicher Hitler
Kommentar ansehen
13.10.2013 20:14 Uhr von Perisecor
 
+7 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.10.2013 20:21 Uhr von Patreo
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube sie meint kein Klischee an sich, sondern zielt eher auf Michael Eisner ab.
Der ist Jude und ist über 70 und Chef von Hollywood Records

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
13.10.2013 20:29 Uhr von Delios
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Normalerweise interessiert mich die Thematik ja nicht.
Aber es war mir dennoch neu, dass es Antisemitismus ist einen Juden als Juden zu bezeichnen...
Kommentar ansehen
13.10.2013 20:41 Uhr von Shifter
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
absoluter schwachsinn, seit wann darf man einen juden nicht juden nennen?
Kommentar ansehen
13.10.2013 20:50 Uhr von Patreo
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
ich vermute es geht hier darum, dass die Sängerin sich negativ über ihren Boss geäußert hat und statt Amerikaner, Mann oder Boss bewusst in dem Kontext Jude gesagt hat. Bedeutet also Reduzierung der Person nicht nur auf Alter, sondern halt auf Herkunft.

Ähnliche Entrüstung gäb es scheinbar, wenn diese Kritik beispielsweise nicht Jude sondern Afroamerikaner gewesen wäre, da sie sich bewusst den Aspekt rausgesucht hat, der im allgemeinen Diskurs am besten angreifbar wäre und negativ konnotiert sein kann.

@Ghosty, da sie ihren Boss meint ist der Vorwurf vom Klischee unnötig ebenso wie dein schwacher Versuch, dies auszuweiten auf eine angeblich höhere Ebene.

Der Präsident der Weltbank ist übrigens koreanischer Herkunft und Jaime Caruana von der BIZ ist Spanier. Brian Moynihan von der Bank of America irischer Herkunft.
Haben wir jetzt eine christliche Verschwörung?^^

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
13.10.2013 21:26 Uhr von Ms.Ria
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, sie lügt ja noch nicht mal, sondern nennt Dinge klar bei der Tatsache.

Man wird doch wohl noch darauf hinweisen dürfen, dass halt *auch* die Unterhaltungsindustrie von jüdischer Hand gelenkt wird - neben fast allen anderen wichtigen und einflussreichen Positionen der Welt.

Was soll die affektierte Betroffenheit also, jeder checkt das doch mittlerweile. Ich stelle mir oft die Frage, wer der wirklich allermächtigste Mensch der Welt ist: ich weiß es nicht, aber ich wette auch er ist jüdisch :)
Kommentar ansehen
13.10.2013 21:29 Uhr von Patreo
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Ms.Ria: Wonach wird denn Macht bewertet?

,,neben fast allen anderen wichtigen und einflussreichen Positionen der Welt. "
Wie genau willst du diese Behauptung eigentlich nachweisen?

Wenns nach Geld geht, ists ja immer noch ein Mexikaner^^

Der Rest wäre ohne einen Nachweis bestenfalls paranoider Rassismus:-)
Behauptet ja auch keiner, dass die Aldis, Dieter Schwarz zusammen mit Kurt Bockund, der Familie Reimann und Angela Merkel die Welt an sich reisen wollen um eine deutschsprachige Hegemonie zu schaffen

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
13.10.2013 21:33 Uhr von Ms.Ria
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@ Patreo:

Auf keinen Fall ist das meinerseits rassistisch gemeint. Ich hab mich damals sehr intensiv mit dem Irak-Krieg beschäftigt, und ich war schon sehr erstaunt wieviele Juden in sehr gehobenen Positionen die Drahtzieher waren, und in wievielen Riesenkonzernen jüdische Leute ganz oben an der Spitze sitzen. Google einfach mal ein bißchen rum, wenn du Zeit hast..du wirst auch erstaunt sein :)

Macht ist heutzutage nicht nur Geld, sondern eher der Einfluss den man hat. Politisch und wirtschaftlich.
Kommentar ansehen
13.10.2013 21:49 Uhr von Patreo
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Aber wie gesagt MS.Ria ähnliches kann man auch über Japaner, Deutsche und Schweizer sagen.
Was den Einfluss angeht Google wurde auch von US Amerikanern gegründet, der Medienmogul Murdoch ist Australier, der reichste Mann der Welt Mexikaner, Steve Jobs ist syrischer Herkunft, Magrethes Thatchers Sohn Mark ist berühmter Waffenhändler, von den russischen Oligarchen sind die meisten Russen und keine Juden, Nestle als Nahrungsherstellfirma wäre ebenfalls nicht jüdisch, Monsanto wird von einem Briten gelenkt, CEO vom größten Waffenhersteller der Welt ist Marillyn Hewson, von BAE Systems Ian King, Chef der NSA ist Keith B. Alexander und Chef vom CIA John O. Brennan.
Zu einen der stärksten Banken der Welt zählt die Bank Quatar (ich bezweifle, dass sie einen Juden im Vorstand haben)
http://www.bloomberg.com/...
CEO der Weltbank ist koreanischer Herkunft.

Ok aber gehen wir nach den mächtigsten Firmen der Welt nach Forbes:
ICBC CEO: Jiang Jianqing
Chef von JP MORGAN Jamie Dimon ist griechischer Herkunft.
EXXON MOBIL: Rex Tillerson US Amerikaner

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
13.10.2013 22:33 Uhr von el_padrino
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@ms.ria
nazi rhetorik und absoluter quatsch was du da verzapfst! du hast dich im internet informiert? da frage ich mich wo...
wenn überhaupt sind es die christen die überall in wichtigen postionen sitzen!
@patreo
komische vergleiche machst du da...die namen die du da nennst sind nach herkunft sortiert,nicht nach religion...keine ahnung was viele glauben,aber jude zu sein ist ein religionsbekenntnis nichts weiter. juden sind kein volk,genausowenig wie christen oder zeugen jehovas
Kommentar ansehen
13.10.2013 22:40 Uhr von Patreo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
El_Padrino.

,,aber jude zu sein ist ein religionsbekenntnis nichts weiter."

Das mag deine Ansicht sein, aber es gibt auch nicht wenige atheistische Juden und auch Christen jüdischer Herkunft.
Es gibt viele Ansichten darüber. In der Sowjetunion wurde man unter der NATIONALITÄT Jude geboren, Nationalsozialisten hat Atheismus oder Konvertierung ebensowenig interessiert.

,,eine ahnung was viele glauben,"

Da geht es auch einerseits natürlich auch um Glaube aber auch um Ethnologie, Soziologie und Geschichte.
Dahingehend wird viel geforscht und allgemein anerkannt (nicht unbedingt von Juden)
Zu der jüdischen Identität gibt es viele Nachschlagewerke wie Sal Friedländer oder Meyer, Erik H Erikson oder Wolfson unsw. aber auch Deutsche wie Wittbrodt
Die überwiegende Zahl kommt zu dem Schluss, dass es sich letztlich um eine Schicksalsgemeinschaft handelt.
Da eine überwiegende Anzahl an Juden sich über gemeinsame Wurzeln, Geschichte, Glaube und Bräuche definiert, erfüllt es unter bestimmten Voraussetzungen als Ethnie, die es die Juden viele Jahrhunderte über in europäischen Ländern waren.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
13.10.2013 22:49 Uhr von el_padrino
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"atheistische Juden",da musste ich jetzt lachen,ist aber nicht bös gemeint,klingt nur komisch. wir haben in der tat verschiedene auffassungen was volk,ethnie usw. betrifft. ich empfehle das buch "die erfindung des jüdischen volkes" von shlomo sand...da wird das lang und breit behandelt...aber egal,eine diskussion hier wäre eh sinnlos...ich wollt´s nur gesagt haben
Kommentar ansehen
13.10.2013 22:55 Uhr von Patreo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das Buch kenne ich aus dem Ethnologiestudium :-)
Christliche Juden:
http://de.wikipedia.org/...
http://de.wikipedia.org/...

Juden, die nicht ,,gläubig" sind im Sinne des Judentums:

http://de.wikipedia.org/...
http://de.wikipedia.org/...
http://de.wikipedia.org/...


,,Einer jüdischen Maxime zufolge kann ein Jude nur mit oder gegen, doch nicht ohne Gott leben. Um es ganz klar zu sagen: Ich habe nie mit oder gegen Gott gelebt. Ich kann mich an keinen einzigen Augenblick in meinem Leben erinnern, an dem, ich an Gott geglaubt hätte."
Reich Ranicki

Hier eine etwas erweiterte Liste:
http://en.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
13.10.2013 23:13 Uhr von el_padrino
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
danke für die links...jetzt weiss ich schon was ich nach der arbeit nächste woche machen werde. als entschiedener gegner von aberglauben im allgemeinen und religion im speziellen interessiert mich das alles sehr...
Kommentar ansehen
13.10.2013 23:20 Uhr von Patreo
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
You´re welcome :-)
Ich verfolge jede Argumentation. Von denen, die wenig Ahnung von der Materie haben umso mehr, da es auch mich zwingt ihre Ansichten nachzuvollziehen und diese dann mit der Mehrheit von anerkannten Fakten zu zerlegen (von paranoide Rassisten ebenso wie Liberalen mit abweichenden Kenntnissen).

1) Dass in Führungspositionen überwiegend Juden seien.
2) Dass es keine Atheisten mit jüdischen Wurzeln oder jüdischer Herkunft gäben würde.
(Überdies ja nach jüdischem Brauch, was du wissen könntest wenn du Sand gelesen hast, dass man zum Juden über die jüdische Mutter sein kann, ganz automatisch ohne gläubig zu sein)


[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
13.10.2013 23:32 Uhr von Patreo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Hugamuga
Drawn together created by Dave Jeser & Matt Silverstein :-)
Ich muss dich enttäuschen, es ist als Satire gemeint für diejenigen, die sich über solche Klischeebilder lustig machen und nicht ernstnehmen^^




[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
13.10.2013 23:50 Uhr von ichwillmitmachen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die nächste Ernte wird FANTASTISCH.
Kommentar ansehen
14.10.2013 09:18 Uhr von Patreo
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Bei dem Kommentar konnte man sich ja nicht sicher sein, ob du die Satire in einem Anflug rassistischer Beschränktheit nicht doch ernst nimmst angesichts von solchen Aussagen^^

Kommentar ansehen
16.11.2012 11:40 Uhr von hugamuga

[Beitrag positiv bewerten] [Beitrag negativ bewerten]

+53 | -16

ANZEIGEN

oke, crapet, ich bin ein "Nazionalsozialist"...
(ich gehe davon aus, du meintest nationalsozialist?)

aber weisst du was, ich lebe gut damit...

[ nachträglich editiert von hugamuga ]

http://www.shortnews.de/...


oder dem hier

11.10.2013 09:41 Uhr von hugamuga

[Beitrag positiv bewerten] [Beitrag negativ bewerten]

+8 | -1

ANZEIGEN

richtige gestapo methoden...

Quelle: http://www.shortnews.de/...


oder natürlich sowas hier:

02.10.2013 17:40 Uhr
NPD - genau deshalb!
hugamuga
Kommentar ansehen
14.10.2013 10:44 Uhr von maxyking
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
was heute zu tage so alles als Antisemitismus durch geht.
Kommentar ansehen
14.10.2013 11:46 Uhr von Ms.Ria
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ el_padrino:

"@ms.ria
nazi rhetorik und absoluter quatsch was du da verzapfst! "


*augenroll*

Wie alt bist du...15-16? Weißt du überhaupt was Nazis sind und dass du mit solcher Polemik die Nazis nur "schönredest"?? Bitte einfach mal vorher drüber nachdenken bevor man auf "Beitrag abgeben" klickt, ja?

Ich hab auch gar nichts gegen Juden, ganz im Gegenteil. Mir ists halt nur aufgefallen dass besonders im amerikanischen Bereich viele Jüdisch-stämmige die Fäden ziehen. Mark Zuckerberg, Steven Spielberg, Michael Bloomberg, Paul Wolfowitz und überhaupt viele Neo-Cons, genauso wie viele wichtige Banker uswusw. - es gibt etliche Beispiele. Leute die in der westlichen Welt richtig "oben" sind, sind meistens jüdisch.

Es ist ja nicht erst seit heute ein "Vorurteil". Wenn man in der menschl. Geschichte zurückblickt, waren es fast immer die Juden, die wirtschaftlich ("kaufmännisch") vorne am Drücker waren, meistens waren gerade sie die Kreditgeber für alle Schichten der Gesellschaft.

Das ist doch generell nichts schlimmes oder böses, aber man wird das doch mal erwähnen dürfen. Wenn du nicht meiner Meinung bist...gut, okay! Aber mich deswegen für einen Nazi zu halten ist unterirdisch, sry.
Kommentar ansehen
14.10.2013 14:39 Uhr von Patreo
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
MS. Ria das stimmt nicht
die Sauds kontrollieren einen der führenden Ölquellen im Gebiet.
Der Emir von Quatar hat in seinem Land eine der mächtigsten Banken.
Putin und Merkel sind keine Juden,
Apples Gründer war kein Jude
Außer beim Mossad sind die meisten Geheimdienstmitarbeiter keine Juden.
Die meisten Banken gibt es in Indien und China, wo auch keine Juden an der Macht sind.

Wenn du also Nachweise hast bitte ich diese zu belegen.

,,meistens waren gerade sie die Kreditgeber für alle Schichten der Gesellschaft."
Die reichsten Männer in der Geschichte
http://www.focus.de/...
Darunter der Deutsche Henry Ford
Einer der berühmtesten Bankiers der Geschichte ist unteranderem Jakob Fugger (ein Deutscher)
Die meisten Topbanker sind in London
http://www.mittelbayerische.de/...
Die meisten Banken in China und Indien
http://www.washingtonpost.com/...

Einer der Top Banker Europas ist übrigens Ackermann (Deutscher)
http://www.efinancialnews.com/...
Axel Weber Chef der UBS

Haben wir nun eine Deutsche Verschwörung hier?

Hier ne Umfangreiche Liste der Banken in der Schweiz.
Welche haben außer den 4 israelischen Juden in der Chefetage?
Sir Winfried Bischoff von der Lloyds Bank oder Björn Wahlroos von der Nordea Bank?
Für jeden jüdischen Namen kann ich dir auch andere nicht jüdische nennen

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
14.10.2013 18:22 Uhr von Patreo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Rechts muss nicht gleich dumm sein.
Den Unterschied zwischen rechts und rassistisch nicht zu kennen ist dumm.
Rassistisch zu sein und an klischeehafte Bilder VOM JUDEN zu glauben ist dumm.

Aber wenn man der Ansicht, dass es eine Judenverschwörung gäbe oder bewusst mehr Juden in Führungspositionen, sehe ich mich frei dies mit einigen Gegenbeispielen zu wiederlegen.

Insofern gilt für mich nicht rechts = dumm, sondern wenn gewaltätig intolerant = rassistisch = rechtsextrem = antidemokratisch dann um es vereinfacht zu sagen= sehr dumm

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
14.10.2013 18:26 Uhr von Ms.Ria
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ Patreo:

Meine Meinung bezieht sich hauptsächlich auf die USA. Vllt liest du nochmal alles durch, dann brauchste dich auch nicht hundert mal zu wiederholen :)

Ansonsten hab ichs jetzt verstanden: alle die nicht deiner Meinung sind, sind dumm...ok. Wie langweilig :)
Kommentar ansehen
14.10.2013 18:51 Uhr von Patreo
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Ms. Ria
Ansonsten hab ichs jetzt verstanden: alle die nicht deiner Meinung sind, sind dumm...ok. Wie langweilig :)

Wenn du das verstanden hast, dann könnte man diese Ansicht als dumm bezeichnen.

Ok gehen wir von den USA aus.

Rupert Murdoch (Australier) unter anderem Chef von FOX

Lloyd Blankfein (Amerikaner jüdischer Herkunft) Chef von Goldman Sachs

Eric Schmidt (deutscher Herkunft), Larry Page, and Sergei Brin (ist jüdischer Herkunft) CEOS von Google

Warren Buffett Großinvestor hat nichts mit Judesein zu tun.

Rex Tillerson Chef Exxon Mobil: Kein Jude

Bill Gates Deutsch/Irischer Herkunft

Jeff Immelt (Amerikaner) Chef von General Electric

A.G. Lafley (Amerikaner) Chef von Procter und Gamble

John Chambers CEO von Cisco

Lee Scott CEO Wallmart

Jamie Dimon (griechischer Herkunft) CEO von JP MORGAN

Mark Hurd (Amerikaner) CEO von HP

James McNerney (schottischer Herkunft) CEO von BOING

Stephen A. Schwarzman (jüdischer Herkunft) Groß Investor

Indra Nooyi (indischer Herkunft) Chefin von Pepsi


Gehen wir nach den Amerikanischen Banken :-)


U.S. Bancorp Richard K. Davis CEO
Bank of America Charles O. Holliday CEO
Citigroup Michael Corbat CEO
Wells Fargo John Stumpf CEO Deutscher Herkunft
The Bank of New York Mellon Gerald Hassel CEO
Capital ONE Richard Fairbank CEO

Wer von ihnen soll jetzt Jude sein?

Quelle:
http://www.forbes.com/...


Oh ja ich geb dir den Punkt Jacob Lew ist amerikanischer Finanzminister und jüdischer Herkunft und davor wars
Timothy Geithner der deutscher Herkunft war.
Von den Chefs der Nachrichtendienste fang ich nicht an, die sind nicht jüdisch.

Von den 25 Namen waren 4 Juden und 5 deutscher Herkunft dabei.
Wollen wir jetzt von einer deutschen Verschwörung in Amerika sprechen?
Wenn dus auf die religiöse Schiene runterbrichst warens sogar nur 3 Juden und 2 Hindu und der Rest Christen und Atheisten. Und nu?

Dumm ist es wenn man solch eine Aussage trift, sie aber nicht wirklich nachweisen kann.
Aber bitte.
Du hast jetzt von Amerika gesprochen hier haben wir in 5 Minuten Arbeit einige Beispiele, wo genau siehst du eine Statistik oder eine Tendenz deiner These?
Was genau willst du nun nachweisen?
Natürlich gibt es den Besitzer von Disney oder Spielberg als Produzenten aber der Punkt ist, dass man auch für diese Namen auch andere nennen kann eben wie einen Murdoch oder Kevin Tsujihara (CEO von Warner Brothers)

[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Miley Cyrus - Video für Donald Trump
Miley Cyrus beschreibt sich selbst als "pansexuell"
Pansexualität: Popstar Miley Cyrus fühlt sich keinem Geschlecht zugehörig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?