13.10.13 18:51 Uhr
 49
 

Frankfurter Buchmesse: Swetlana Alexijewitsch bekommt Friedenspreis in der Paulskirche

Die weißrussische Autorin Swetlana Alexijewitsch hat im Zuge der Frankfurter Buchmesse in der Paulskirche den Friedenspreis verliehen bekommen.

Bei der Ansprache, gehalten von dem deutschen Historiker Karl Schlögel, wurde viel Anerkennung und Lob gegenüber der Autorin laut. Schlöger zufolge sei Alexijewitsch eine "Archäologin der kommunistischen Lebenswelt".

Den Preis bekam sie, weil sie am Sowjetischen Regime offen, ehrlich und mutig Kritik geübt und den Menschen eine Stimme gegeben habe, die keine hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: schreibfaul
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Auszeichnung, Verleihung, Friedenspreis, Frankfurter Buchmesse, Swetlana Alexijewitsch
Quelle: www.hr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?