13.10.13 09:59 Uhr
 462
 

"Gomorrha": Roman-Autor Roberto Saviano würde den Roman nicht noch einmal schreiben

Schriftsteller Roberto Saviano hat gegenüber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" geäußert, dass er seinen Roman "Gomorrha" nicht wieder schreiben würde. Die Folgen dieses Buches seien für ihn unvorstellbar gewesen.

Der italienische Schriftsteller beschreibt in seinem Roman das System der Camorra in Neapel. Saviano muss seit dem Erscheinen des Buches unter Polizeischutz leben.

Das Buch wird demnächst in einer zwölfteiligen TV-Serie zu sehen sein. Saviano hatte bei der Serie als Co-Autor und Berater mitgearbeitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Autor, Mafia, Roman, Roberto Saviano
Quelle: www.dradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2013 10:01 Uhr von Exilant33
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wer sich mit Schlangen einlässt, darf sich nicht wundern gebissen zu werden!
Ich frage mich grade ob das Mut oder Dummheit war!
Kommentar ansehen
13.10.2013 10:49 Uhr von mort76
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Exilant,
das wäre ja praktisch für die Mafia, wenn alle aus Angst den Mund halten würden- so war es früher, und das war ja wohl nicht so dolle.
Von dieser Einstellung LEBT die Mafia.

Ich habe höchsten Respekt vor den Ermittlern und Staatsanwälten sowie allen anderen Personen, die sich trotz der absolut realen Lebensgefahr gegen die Mafia stellen.
Je mehr man über dieses Pack weiß, umso schlechter für die- da hilft romantische Verklärung wie bem Paten nicht viel.
Kommentar ansehen
13.10.2013 14:37 Uhr von brad41x
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Einer der ganz wenigen ( von Millionen ), der Eier hat. Mein tiefer Respekt!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?