13.10.13 09:44 Uhr
 296
 

Fußball: Nationalspieler können neben der WM-Qualifikation auch gutes Gehalt feiern

Nachdem sich die deutsche Fußball-Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien qualifizieren konnte (ShortNews berichtete), ist Party-Stimmung im Team ausgebrochen.

Die Spieler feierten schon im Stadion in der Umkleidekabine mit einem Fässchen Kölsch. Außerdem bekamen sie zwei Tage frei. Auch was das Finanzielle angeht, haben die deutschen Spieler Grund zum Feiern.

Neun Spieler haben bislang die Maximalsumme von 180.000 Euro verdient. Mit der Reise ins schwedische Stockholm würde sich die Summe nochmals auf 200.000 Euro erholen.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Qualifikation, Gehalt, Nationalspieler, WM-Qualifikation
Quelle: www.sportschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2013 09:49 Uhr von tipico
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
WM spielt man nicht wegen dem Geld.
Kommentar ansehen
13.10.2013 10:01 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@tipico

die schon. Denn sonst würden sie drauf verzichten denn sie verdienen im Verein mehr als genug.
Kommentar ansehen
13.10.2013 10:06 Uhr von derNameIstProgramm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir
Du kennst nicht den Unterschied zwischen "Grund" und "netter Nebeneffekt", oder?
Kommentar ansehen
13.10.2013 10:32 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@derNameIstProgramm

Wenn man als Spieler beim Verein so viel Kohle mitnimmt, dazu noch die Ehre hat in der Nationalmannschaft zu spielen, sollte man auf die Kohle verzichten. Dass der DFB solche Summen zahlt muss ja auch einen Grund haben: Die Spieler spielen sonst nicht.
Kommentar ansehen
13.10.2013 12:37 Uhr von derNameIstProgramm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir
Ich bin mir recht sicher dass die meisten der N11 Spieler auch umsonst antreten würden. Aber wenn der DFB das Geld zahlt, nimmt man es halt mit. Der DFB generiert ja durch diese Spieler auch Einnahmen. Man könnte ja mal darüber diskutieren, ob man nicht die Einnahmen lieber spendet etc., aber dass der DFB das Geld einfach für sich behält wäre auch nicht das passende.

In jeder anderen News in der es um Gehälter geht werden leistungsgerechte Gehälter gefordert, hier aber kritisiert...
Kommentar ansehen
13.10.2013 12:43 Uhr von Sonny61
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gehalt - Man soll sie lieber nach Leistung bezahlen. Da bleibt was übrig in der DFB-Kasse!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moskau-Veto im Sicherheitsrat: Untersuchungen in Syrien blockiert
Russland: Rentnerin gewinnt Jackpot von umgerechnet 7,2 Millionen Euro
Bundesstaat Washington: US-Kampfpilot malt mit Kondensstreifen Penis in Himmel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?