13.10.13 09:14 Uhr
 4.696
 

USA: Taxi-Fahrer zockt seine Fahrgäste ab

Ein New Yorker Taxi-Fahrer hat den größten Teil seiner Kunden abgezockt. Bei rund 70 Prozent aller Fahrgäste schlug er Gebühren auf, die eigentlich gar nicht anfielen.

Innerhalb von sechs Wochen verdiente sich der Mann 1.800 Dollar hinzu. Im schlimmsten Fall schlug er 16 Dollar auf. Er berechnete Gebühren für Tunnel und Brücken, die es innerhalb Manhattans nicht gibt.

Dumm nur: Weil alle Fahrdaten elektronisch gespeichert sind, fiel Emad Nochy W. irgendwann auf. Jetzt verlor er seine Lizenz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Fahrer, Taxi
Quelle: amerika-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen