12.10.13 18:27 Uhr
 68
 

München: Arktisschmelze soll durch Kunstinstallation simuliert werden

Im Münchner Olympiapark wurde eine weiße Fläche, die wie ein "I" aussieht, mit einer organisch abbaubaren Farbe angelegt.

Diese Farbe wird nach einiger Zeit verschwinden und soll für den Besucher eine Arktisschmelze simulieren.

Das Werk trägt den Titel "One Second" und wurde von der Künstlerin Janine Mackenroth erschaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Alekstase
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: München, Arktis, Simulation, Installation, Schmelzen
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Nacktbilder-Ausstellung in Wahlkreisbüro von Gregor Gysi zu sehen
Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2013 19:31 Uhr von RainerLenz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was sich nicht alles kunst schimpft...

nun ja, das verstehe wer will, ich nicht
vielleicht bin ich auch nicht intululent genug ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UNO: Entwicklungsfortschritt ist aus nichtwirtschaftlichen Gründen uneinheitlich
Fußball: Weltmeister André Schürrle schwört auf die Kraft von Chia-Samen
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?