12.10.13 17:43 Uhr
 12.688
 

USA: Bürger verjagen Pädophile, indem sie Parks und Spielplätze anlegen

Amerikanische Bürger haben einen Weg gefunden, wie sie vorbestrafte Pädophile aus der Nachbarschaft vertreiben können. Sie legen nämlich kleine Parks an, wodurch die Straftäter gezwungen werden, umzuziehen.

Das Gesetz "Jessica´s Law" (benannt nach einem Missbrauchsopfer) verbietet den Straftätern nämlich, in der Nähe einer Schule oder eines Parks zu wohnen. Das führte dazu, dass der Staat die Straftäter verstärkt in parklosen Gegenden unterbrachte.

Die Bewohner nehmen das nicht länger hin und legen Parks und Spielplätze in Eigenregie an. Im Harbor Gateway in Los Angeles mussten deshalb Dutzende Sexualstraftäter umziehen, weil sie nun plötzlich innerhalb von 600 Metern von einer Verbotszone lebten.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Bürger, Sexualstraftäter, Spielplatz, Pädophile
Quelle: news.sky.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

51 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2013 17:48 Uhr von hxmbrsel
 
+145 | -18
 
ANZEIGEN
Nicht schlecht, und das beste ist, komplett ohne Gewalt!
Kommentar ansehen
12.10.2013 17:52 Uhr von Johnny Cache
 
+56 | -54
 
ANZEIGEN
Der Schuß wird sicher auch noch schwer nach hinten losgehen.
Irgendwann klagt einer völlig zurecht daß er nicht umziehen muß, da er ja schon vorher da war und wodurch der Bau von Parks und Spielplätzen in entsprechenden Gegenden unmöglich wird.
Manche Leute denken wirklich nur von der Wand bis zur Tapete.

[ nachträglich editiert von Johnny Cache ]
Kommentar ansehen
12.10.2013 17:55 Uhr von hxmbrsel
 
+47 | -18
 
ANZEIGEN
@ Johnny Cache
So wenig ich die USA auch mag, aber das Funktioniert nicht so, da dem Gesetzlichen Allgemeinwohl, mehr Wert zugeschrieben wird, als dem Individuum.
Soll heißen, du kennst die Gesetze also Lebe und Handel danach oder nimm was du bekommst, Punkt aus.
Kommentar ansehen
12.10.2013 18:00 Uhr von hxmbrsel
 
+15 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.10.2013 18:06 Uhr von Johnny Cache
 
+38 | -18
 
ANZEIGEN
@ hxmbrsel
Dir ist aber schon klar daß es bei denen selbst Kinder in diese Liste schaffen können weil sie mal Doktor gespielt haben? Und selbst wenn es sich um verurteilte Straftäter handelt, dann haben sie ihre Strafe mit ihrer Entlassung aus dem Gefängnis abgegolten.
Für ihre Straftaten sind die Gerichte und Vollzugsanstalten zuständig, aber für ihre sexuelle Ausrichtung kann wirklich niemand was, auch wenn dort immer wieder mit zweierlei Maß gemessen wird. Wobei ich mir allerdings auch kein Pendant zum Christopher Street Liberation Day vorstellen kann.
Kommentar ansehen
12.10.2013 18:09 Uhr von hxmbrsel
 
+8 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.10.2013 18:12 Uhr von hxmbrsel
 
+7 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.10.2013 18:24 Uhr von mayan999
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Hahaha super idee !
Kommentar ansehen
12.10.2013 18:30 Uhr von langweiler48
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
Da treffen sie mit einem Schlag gleich 2 Fliegen. Umwelt gercht und Sicherung der Kinder.
Kommentar ansehen
12.10.2013 18:40 Uhr von shane12627
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
Finde ich sehr gut. Und wenn es dann aufgrund der ganzen Parks keine Plätze mehr für dieses Pack gibt, kann man sie immer noch nach Detroit deportieren.
Kommentar ansehen
12.10.2013 18:47 Uhr von Kantiran82
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Als ob die Pädophilen sich davon vertreiben lassen das ist doch nur ein guter grund für sie damit die Kinder noch mehr angreifbar werden also wirklich.
Am besten ist man baut statt Parks und Spielplätze lieber eine eigene Stadt für solche Leute und dann am besten in Nevada direkt in der Wüste dann können die schön rumgehen und müssen dann nicht rückfällig werden. Und dann wären auch die Eltern der Kinder beruhigter. :D
Kommentar ansehen
12.10.2013 19:19 Uhr von WayneIV
 
+32 | -10
 
ANZEIGEN
@BastB
"Pädophilie" bezeichnet eine sexuelle Neigung bzw eine psychische Störung. Dh die wenigsten Pädophilen suchen sich das aus, sowie die wenigsten auffällig werden. Es ist keine Straftat, Pädophil zu sein.. Es laufen schließlich auch nicht alle Killerspieler Amok.
Nur mal so zu deiner Wortwahl.
Kommentar ansehen
12.10.2013 19:27 Uhr von Johnny Cache
 
+26 | -16
 
ANZEIGEN
@ BastB
Genau, Pädophile sind immer eine Gefahr für Kinder. Das kann ich gut nachvollziehen.
Als heterosexueller Mann muß ich ja auch in ständiger Angst davor leben von homosexuellen Männern oder gar von heterosexuellen Frauen vergewohltätigt zu werden. Kann man diese Irren nicht einfach wegsperren?!
Auch wenn sie mir noch nichts getan haben sind sie doch alle tickende Zeitbomben...
Kommentar ansehen
12.10.2013 20:00 Uhr von keineahnung13
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
@hxmbrsel

ich gebe dir Recht... bei uns müssen eher die Opfer umziehen und sich Verstecken statt die Verbrecher...

bei uns ist doch das Gesetz meistens für den Verbrecher...
Kommentar ansehen
12.10.2013 20:11 Uhr von Dracultepes
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Viele hier scheinen sich nicht mit dem zu befassen was sie kommentieren. Und wenn ich jetzt was falsches wiedergebe wird eh Perisecor über mich kommen.

Aber Jessicas Law trifft keineswegs nur Pädophile die Kinder missbraucht und dann vielleicht umgebracht haben. Es kann auch jemanden treffen der nur Sex mit seiner Freundin hatte und zwar mit beiderseitigem Einverständnis. Die Konstellation 16/18 z.B. kann durchaus gefährlich für die 18 Jährige Person werden. Je nachdem wo man lebt.

Also abgesehen davon, dass ich persönlich die zusammensetzung der Liste für idiotisch halte. Besteht auch das Problem, dass jemand der Obdachlos ist und nichts zu verlieren hat, gefährlicher und schwerer zu kontrollieren ist.

http://articles.latimes.com/...
Kommentar ansehen
12.10.2013 20:42 Uhr von Perisecor
 
+11 | -14
 
ANZEIGEN
Das nennt man Opferschutz.

In einem Land, in welchem Täterschutz oft wichtiger als Opferschutz ist, kann das natürlich von manchen nicht nachvollzogen werden. Aber das ist ok - euch betrifft das ja so oder so nicht.
Kommentar ansehen
12.10.2013 20:42 Uhr von schlammungeheuer
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Karlchenfan "Und das Schicksal eines solchen Monsters ist mir im Vergleich zu dem eines Kindes aber sowas von völlig egal."
In der Regel sind die Leute die im Register landen minderjährig und weiblich.
Kommentar ansehen
13.10.2013 01:31 Uhr von Power-Fox
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
die quelle sagt die dürfen nicht im umkeis von 2,000 feet (600 m) um eine schule / spielplatz leben.. nunja dann zieht man 1-2 strassen weiter und fertig ist die sache.. ich bezweifel das die an jeder ecke nen spielplatz hinsetzen...


und in machen staten in den usa kann man schon ein sex-offender sein wenn man mit einer Nutte erwischt worden ist.. und deswegen die leute gleich mit nem spielplatz verscheuchen ist dämlich..
Kommentar ansehen
13.10.2013 01:37 Uhr von Johnny Cache
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Ja, du irrst. Es geht ganz allgemein um registered sex offenders, worunter beispielsweise auch Jugendliche fallen können. Zehn Jahre später sind sie aber keine "pädophilen" Jugendliche mehr, stecken aber immer noch in diesen Datenbanken fest. Und auch diese sollen Umziehen weil paranoide Leute überall Verbrecher sehen und Gesetzeslücken ausnutzen?

Im übrigen möchte ich dich bitten von Beleidigungen abzusehen. Zum einen hilft es nicht im geringesten den Wert deines Posts zu steigern, zum anderen ist Shortnews im Falle einer Anzeige für deine Aussagen haftbar.
Kommentar ansehen
13.10.2013 02:28 Uhr von shig
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@hxmbrsel

Das kriegen die SN Admins hier nicht hin (oder wollen nicht).

Habe es auch schon paar mal versucht.
Kommentar ansehen
13.10.2013 02:40 Uhr von Gorli
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Außer Lebenslangen Strafen und der Todesstrafe geht JEDE Strafe von einer Resozialisierung des Verurteilten aus. Es bringt einfach nix, einem Dieb nie wieder Arbeit zu ermöglichen, dadurch wird er nur wieder kriminell, wodurch er wiederrum der Gesellschaft zur Last fällt. Genauso ist es mit den Phädophilen, es bringt überhaupt nichts, sie immer weiter von der Gesellschaft auszugrenzen und sie mit irgendwelchen Parkbauten vor sich her zu treiben. Phädophile die es auf Kinder abgesehen haben lassen sich von Stopschildern nicht beeindrucken. Und Phädophile sich eigentlich bessern, werden wieder kriminell um sich bei der Gesellschaft zu rächen.

Es gibt genau 2 sinnvolle Strafen: Die Lebenslange Haft, und die zeitlich begrenzte Strafe mit folgender 100%igen resozialisierung, um die Grundlage zu schaffen, nicht wieder kriminell zu werden.

[ nachträglich editiert von Gorli ]
Kommentar ansehen
13.10.2013 02:47 Uhr von schlammungeheuer
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@Perisecor "Das nennt man Opferschutz."
Welche Opfer werden geschützt wen man Mädchen das ganze Leben verbaut nur weil sie ein oben ohne Foto von sich auf ihrem Handy haben?
Kommentar ansehen
13.10.2013 08:40 Uhr von Heggebogg
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Nur weil ein Pädophiler seine Strafe abgesessen hat,
heisst das noch lange nicht das er auch geheilt ist und solche grausamen Straftaten nie wieder tun würde.

[ nachträglich editiert von Heggebogg ]
Kommentar ansehen
13.10.2013 09:03 Uhr von raptil75
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
.... ganz im Gegenteil, Heggebogg, meist Wiederholungstäter.

Und die Strafen sind echt ein Witz.

Text aus der Heute:
Für Staatsanwalt Günther Diplinger ist das ein Fall von Widerbetätigung. Strafrahmen: Bis zu 20 Jahre Haft! Sch. muss sich aber auch wegen Besitzes von kinderpornografischem Material verantworten. Auch hier droht ihm eine Haftstrafe.

Wie hoch ist der Strafrahmen für den Besitz von Kinderp. Material?

Wieso ist ein geschriebenes Wort höher bestraft, und wenn sich einer an den schwächsten der Gesellschaft vergeht, dann fast er ein paar Jahre und eine Therapie aus.

Nicht das ich Wiederbetätigung runterspielen möchte, aber geschrieben und getan sind für mich zwei paar Schuhe.
Kommentar ansehen
13.10.2013 11:48 Uhr von Gorli
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ raptil75:

".... ganz im Gegenteil, Heggebogg, meist Wiederholungstäter."

Das hast du woher? Grad bei denen die medizinisch behandelt werden (Phädophilie ist in erster Linie eine sexuelle Präferenz-Störung, ähnl wie bei Fetischisten), dürfte doch eine sehr gute Rückfallquote bestehen.

Das Problem ist wohl eher das Scheuklappenverhalten, ein Phädophiler rückfälliger in den Nachrichten prägt sich mehr ein als 10.000 Phädophile die nicht mehr auffällig werden.

Refresh |<-- <-   1-25/51   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?