12.10.13 17:30 Uhr
 447
 

Hacker-Attacke: Aktienkurs von Fingerprint Cards schießt um 50 Prozent in die Höhe

Hacker verkündeten über die Internetseite des schwedischen Unternehmens "Fingerprint Cards", dass Samsung die genannte Firma übernehmen wird. Folge davon: Der Aktienkurs von Fingerprint Cards schießt in die Höhe.

Laut der Meldung wollte Samsung das schwedische Unternehmen für rund 650 Millionen Dollar kaufen. Die erfundene Nachricht wurde als Pressemitteilung über die schwedische Börseninformation Cision verschickt. Dies sorgte an der Börse für ordentliche Furore.

Johan Carlstrom, Chef von Fingerprint Cards, widerlegte dies jedoch später und sagte, dass es sich um einen Hacker-Angriff handle und es keine Verhandlungen mit Samsung gebe. Die Nachricht war aber für viele glaubhaft, da es Vermutungen gibt, dass Samsung die gleiche Sicherheitssoftware wie Apple will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: schreibfaul
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hacker, Attacke, Samsung, Aktienkurs
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?