12.10.13 17:05 Uhr
 1.352
 

China: Mit Holzkreuzen und Spielkarten sollen Soldaten lernen, gerade zu stehen

In der Provinz Jiangsu in China sollen neue Rekruten auf ungewöhnliche Art und Weise lernen, gerade zu stehen.

Ihnen werden Holzkreuze auf den Rücken gebunden und Spielkarten aufrecht unters Kinn geklemmt, damit sie gerade stehen.

Dazu müssen beim Strammstehen die Hände so eng an der Hose anliegen, das eine hier eingeklemmte Karte nicht herunter fällt.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: China, Soldaten, Stehen
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat Washington: US-Kampfpilot malt mit Kondensstreifen Penis in Himmel
Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2013 17:24 Uhr von Caynify
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Der Chinesische Jesus in Massenproduktion!
Kommentar ansehen
12.10.2013 18:31 Uhr von Rekommandeur
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Auch wenn das chinesische Militär sehr streng ist, so muss ich sagen, das dies eine gute Art ist, das gerade Stehen zu erlernen.

Das ist besonders dann sehr wichtig wenn unser Ferkelchen einen Stattsbesuch in China machen will.
Da muss das ganze Battalion stramm stehen um Ferkelchen zu begrüßen :-)
Kommentar ansehen
12.10.2013 20:15 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hat das auch einen nutzen außer das man zeigen kann wie groß sein Armeepenis ist?
Kommentar ansehen
12.10.2013 21:49 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sinn oder Unsinn - aber es erzeugt dann doch Respekt.
Kommentar ansehen
13.10.2013 10:49 Uhr von Johnny Cache
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann nur hoffen daß sie das auch während einer Schlacht noch durchhalten. Was will man schon mit Soldaten die sich einfach hinlegen sobald sie beschossen werden?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?