12.10.13 17:50 Uhr
 151
 

Toyota plant, neue Fahrassistentensysteme einzuführen

Toyota plant, in den kommenden Jahren drei neue Fahrassistentensysteme einzuführen. Das Pre-Collision-System mit einem Lenkassistent soll Zusammenprälle mit Fußgängern verhindern, da eine Notbremsung nicht mehr alleine ausreichen würde.

Das System AHDA (Automated Highway Driving Assist) kommuniziert mit anderen Fahrzeugen und passt dabei die Geschwindigkeit an und stimmt den Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug ab.

Auch der Fahrspurassistent soll die Fahrt mit dem Auto unterstützen und Unfälle vermeiden. Denn für 90 Prozent aller Unfälle im Straßenverkehr ist der Mensch selbst dafür verantwortlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Riiitch
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Toyota, Autofahren, Assistent, Vollbremsung, Ausweichmanöver
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2013 17:57 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das System AHDA (Automated Highway Driving Assist) kommuniziert mit anderen Fahrzeugen und passt dabei die Geschwindigkeit an und stimmt den Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug ab.

Habe sowas schon in LKWs gesehen......

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?