12.10.13 14:26 Uhr
 163
 

BMW weist Bericht über Probleme bei der "i3"-Fertigung zurück

Ein Bericht der "Wirtschaftswoche" hatte zuletzt verkündet, dass die Produktion des Elektro-Autos "i3" bei BMW stocken würde. Diesen Bericht hat der Automobil-Konzern nun zurückgewiesen.

Ein Sprecher des Leipziger BMW-Werks verkündete, dass es keine Probleme bei der Fertigung des Elektro-Autos geben würde. Das Anlaufen der Serienproduktion würde Platz für Optimierungen lassen und man müsse neue Lieferanten koordinieren.

Die "Wirtschaftswoche" hatte berichtet, dass es zu Endmontage-Problemen und stillstehenden Produktionsbändern gekommen sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: BMW, Bericht, zurück, Probleme, Fertigung
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2013 14:28 Uhr von Der_Korrigierer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Natürlich gibt es keine Probleme, weil der Aktienkurs sonst sinken könnte :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?