12.10.13 11:27 Uhr
 269
 

Bonn: Polizist soll kriminellen Sohn über Ermittlungen informiert haben

In Bonn droht einem altgedienten Polizisten jetzt eine empfindliche Haftstrafe, weil er seinem kriminellen Sohn geholfen hat.

Ein Rentner und sein Sohn waren brutal überfallen worden. Ermittlungen der Polizei ergaben, dass ein altgedienter Kollege in den Fall verwickelt war. Er ist der Vater eines der Tatverdächtigen.

Der 53-jährige Beamte soll seinen Sohn immer über den Stand der Ermittlungen auf dem Laufenden gehalten haben. Nun drohen dem Polizisten bis zu fünf Jahre Haft wegen Strafvereitlung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Sohn, Überfall, Bonn, Ermittlung
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
NRW: Möglicher Komplize des Terrorverdächtigen von Wien gefasst
Gefährlicher Test: Britisches U-Boot feuerte Atomrakete Richtung USA ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2013 12:01 Uhr von jschling
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke in die News hätte schon reingehört, dass der Polizist auch was von der Beute ab bekommen hat (in der Quelle findet sich diese Info auch fett gedruckt *g*)
Und das der Fall nur gelöst wurde, weil sich der 2te Täter (nicht "der Sohn") gestellt hat, gehört eigentlich auch dazu.

Der 2te Absatz ist grundsätzlich nicht direkt falsch, aber... geht bestimmt auch verständlicher
Kommentar ansehen
12.10.2013 15:47 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Autor hat ueber 2200 News verfasst. Da koennte man schon verlangen, dass er eine bessere Qualitaet liefern koennte.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

So krank!: Deutscher vergewaltigt Baby zu Tode
40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?