12.10.13 10:09 Uhr
 263
 

Fußball: Kanada will Weltmeisterschaft 2026 ausrichten

Kanada will sich für die Fußball-Weltmeisterschaft 2026 bewerben. Das sagte der Chef des kanadischen Fußballverbandes, Victor Montagliani, jetzt in einem Interview.

Nach derzeitigem Stand hat Kanada mehrere amerikanische Mitbewerber: Die USA und Mexiko überlegen eine gemeinsame Bewerbung; Ecuador, Peru und Kolumbien haben ebenfalls schon angekündigt, dass sie die WM ausrichten wollen.

Derzeit hat Kanada allerdings nur vier Stadien, die die von der FIFA geforderte Mindestgröße von 60.000 Zuschauern besitzen. Kanada hofft, als "Fußball-Entwicklungsland" punkten zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Kanada, FIFA, Fußball-WM, Bewerbung, Fußball-WM 2026
Quelle: amerika-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lazio-Rom-Spieler pöbelt gegen Antonio Rüdiger
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2013 11:28 Uhr von ph-neutral
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich halte das für eine gute Idee.

Nur, was wird mit den Stadien die gebaut werden müssen nach der WM ?

Ich kenne jetzt nicht die popularität von Fussball in Kanada und ob die Stadien danach noch einen Sinn erfüllen können.

p.s. aber bitte daran denke diese nicht im Winter auszurichten :-D

[ nachträglich editiert von ph-neutral ]
Kommentar ansehen
12.10.2013 12:22 Uhr von tipico
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht in der MLS hat man mit den USA Vereine, könnt mir gut vorstellen dass die gemeinsam eine WM aurichten, wobei dann die Distanzen wohl zu groß wären.

Aber auch neben Fußball kann man die Stadien brauchen, darin kann man dann ja auch Canadien Football spielen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Matteo Renzi tritt nach gescheitertem Referendum zurück
Fußball: Lazio-Rom-Spieler pöbelt gegen Antonio Rüdiger
Heinz Buschkowsky: Viele Flüchtlinge "stammen aus brutalo-patriarchalischen Gesellschaften"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?