11.10.13 15:43 Uhr
 101
 

NRW: Zahl der stationären Rheuma-Patienten steigt an

In Nordrhein-Westfalen stieg im vergangenen Jahr die Zahl der stationär behandelten Rheuma-Patienten deutlich an. Mit fast 29.800 waren es 6,8 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, meldete das Statistische Landesamt IT.NRW.

2006 lag die Zahl der stationären Rheuma-Patienten noch bei 23.574, mehr als ein Viertel weniger als 2012.

Die "ständige Gelenkentzündung" (seropositive chronische Polyarthritis) ist mit 4534 Fällen die häufigste Variante. 73,8 Prozent der Rheuma-Patienten waren weiblich.


WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Zahl, Patient, NRW, Rheuma
Quelle: www.koeln-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen
USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2013 15:54 Uhr von Mutter-s-Kuchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na und? Die Leute werden nun einmal älter und mehr. Der Großteil der rheumatischen Erkrankungen treten nun einmal im Alter auf.

Mehr alte Leute = Mehr rheumatische Erkrankungen

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?