11.10.13 13:50 Uhr
 298
 

Preisverleihung: Edward Snowden bekommt Besuch aus den USA

Der im russischen Asyl lebende Whistleblower Edward Snowden hat den Sam-Adams-Preis für "Integrity in Intelligence" bekommen. Dieser wurde ihm persönlich von vier US-Aktivisten überreicht. Aus den USA angereist war auch sein Vater.

Unter den Personen, die Snowden den Preis übergaben, befinden sich ehemalige Mitarbeiter von FBI, CIA, NSA und der US-Justiz. Begleitet wurden die Aktivisten von einer Wikileaks-Mitarbeiterin.

Im Anschluss gaben die Whistleblower in einem russischen TV-Sender ein Interview. Dabei kritisierte vor allem der ehemalige NSA-Agent Thomas Drake die Regierung der USA, die seiner Meinung nach die Rechtsstaatlichkeit aufgegeben hätte. Nach Angaben einer Ex-FBI-Mitarbeiterin gehe es Snowden sehr gut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Besuch, Edward Snowden, Preisverleihung
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehemalige Geheimdienstmitarbeiter bitten Obama, Edward Snowden zurückzuholen
Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen
"Lässt sich Arsch pudern": Wolf Biermann bezeichnet Edward Snowden als Feigling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2013 15:56 Uhr von Justus5
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
US-Whistleblower versammeln sich in Russland. Alle freiwillig.
Sachen gibt´s.....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehemalige Geheimdienstmitarbeiter bitten Obama, Edward Snowden zurückzuholen
Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen
"Lässt sich Arsch pudern": Wolf Biermann bezeichnet Edward Snowden als Feigling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?