11.10.13 11:27 Uhr
 407
 

Bezeichnung als "Opfer": 18-Jähriger stach Mann mit Messer nieder - Bewährungsstrafe

In dieser Woche musste sich ein heute 21-jähriger Auszubildender vor der Ersten Strafkammer des Landgerichts Mainz in einer Berufungsverhandlung verantworten. Er hatte im Mai 2010 einen 26-jährigen Mann nachts an einer Tankstelle in Nieder-Olm mit fünf wuchtigen Messerstichen niedergestochen.

Dafür wurde er im März 2012 zu einer Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Doch der junge Mann ging in Revision und tatsächlich hob der Bundesgerichtshof das Urteil wieder auf. In der Revisionsverhandlung wurde die Strafe nun auf zwei Jahre zur Bewährung reduziert.

Der Angeklagte habe sich von dem Mann zutiefst beleidigt gefühlt, weil dieser ihn zuvor in einer Disco in Bodenheim als "Opfer" bezeichnet hatte. Er litt zudem an einem äußerst geringem Selbstwertgefühl und an Depressionen. Mittlerweile spiele er auch so genannte Shooter nur noch am Wochenende.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Opfer, Messer, Bewährung, Bezeichnung
Quelle: www.allgemeine-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben
Geldstrafe für Mutter von Nathalie Volk: Lehrerin schwänzte Dschungelcamp

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2013 11:28 Uhr von ~frost~
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Lächerlich
Kommentar ansehen
11.10.2013 11:31 Uhr von Kochi56
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
aber so was von lächerlich.
die richter sollten mal, alle so wie wir, im normalen alltag leben.
mal sehen wie die dann reagieren wenn sie abgestochen, ausgeraubt und verprügelt werden.
Kommentar ansehen
11.10.2013 11:37 Uhr von Johnny Cache
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
"Opfer" ist also offensichtlich Grund genug jemanden töten zu dürfen. Gut zu wissen.
Natürlich ist es falsch ihn so zu bezeichnen. Wer es noch nicht einmal schafft jemanden mit fünf Messerstichen zu töten ist wirklich ein Noob.
Kommentar ansehen
11.10.2013 11:40 Uhr von Lucianus
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die gehören beide zum selben schlag Mensch.
Hier war wirklich nur der 18 Jährige schneller am Messer.

Der 18 Jährige muss übrigens 2 Jahre lang jeden Monat 200 Euro an den 26 Jährigen zahlen, neben der Bewährung.

Das ein Angriff auf einen Menschen, unabhängig von diesem Thema, mit dem Wissen das er daran sterben kann (Jeder der eie Waffe benutzt nimmt mit voller Absicht in kauf das der andere Stirbt) wegen "minderem Selbstwertgefühlt", "depressionen" oder "verkleckertem Zaziki" verharmlost und in seiner Strafe gemildert wird ist weiterhin einfach nur lächerlich.
Kommentar ansehen
11.10.2013 11:44 Uhr von yeah87
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dafür braucht man 5 Stiche....
Na der Bengel provoziert mich auch ich mach 4 Stiche dann sinds nur 1.5 Jahre auf bewährung 2 unten links und rechts 1 mittig und nr 4 in die back dann lacht es sich so besser
Kommentar ansehen
11.10.2013 12:13 Uhr von Sparrrow
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich dürfen die Spiele wieder nicht fehlen -.- bald darfst echt nicht mehr sagen das du zockst dann wirst sofort wie ein potentieller Amokläufer behandelst.
Kommentar ansehen
11.10.2013 14:36 Uhr von Done88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
oO ....*sprachlos*...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?