11.10.13 10:40 Uhr
 171
 

USA planen vollautomatische Kampfdrohnen - ganz ohne den Einsatz von Menschen

Auf der Sicherheitswebsite "Defense One" wird von Experten gerade das Für und Wider von vollautomatischen Kampfdrohnen besprochen.

Der Hintergrund ist, dass diese nicht mehr anfällig für Hackerangriffe wären - wie zum Beispiel im Jahr 2009, als das Regime im Iran die Videoübertragung einer Drohne hackte. Man befürchtet schlimmeres und möchte dem mit den vollautomatischen Drohnen entgegenwirken.

Die Frage, die sich auch stellt, ist die nach der Verantwortung, falls doch mal etwas schief geht und die Drohne nicht zwischen Freund, Feind, Zivilisten und Kämpfern unterscheiden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Drohne, Automatik
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2013 10:59 Uhr von Kochi56
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ach so und die sind dann nicht mehr anfällig für hackerangriffe ???
glaube ohne menschliche kontrolle ist das noch gefährlicher.
kann man dann ja gar nicht mehr erkennen ob "terminator" nun gehackt wurde und auf die eigenen leute losgeht.

finde das eh totaler unsinn: kampfdrohnen, krieg...
Kommentar ansehen
11.10.2013 11:32 Uhr von 4thelement
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hallo Skynet ....... warum sind wir menschen so lernresistent :(
Kommentar ansehen
11.10.2013 11:39 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kochi

"ach so und die sind dann nicht mehr anfällig für hackerangriffe ???"

In etwa so, wie ein Computer ohne Internetanschluss vor Hackern sicher ist.

"glaube ohne menschliche kontrolle ist das noch gefährlicher."

Das widerum ist eine andere Sache, die ich nicht viel anders sehe. Der Man-in-the-Loop darf nach dem aktuellen Stand von Ethik und Forschung, den ich kennengelernt habe, nicht fehlen. Nicht wegen den Hackern, sondern alleine wegen dem "Hoheitsrecht" über solche Entscheidungen. Siehe Asimov.

"finde das eh totaler unsinn: kampfdrohnen, krieg... "

Krieg: Unsinn. Stimmt.
Drohnen: Logische Konsequenz aus dem "mutigen" "Freiheitskampf" mittels IED etc.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?