11.10.13 09:56 Uhr
 272
 

16-jährige Friedensnobelpreiskandidatin Malala Yousafzai möchte Pakistan regieren

Malala Yousafzai, pakistanische Kinderrechtsaktivistin, ist 16 Jahre alt und hat bereits am letztem Donnerstag den Sacharow-Preis für Menschenrechte des Europäischen Parlaments gewonnen.

Die Schülerin wird derzeit als Kandidatin für den Friedensnobelpreis gehandelt und erklärte in einem Interview mit CNN, sie würde lieber Politikerin werden, weil sie "denke, das wäre wirklich gut, weil ich durch Politik mein ganzes Land retten könnte".

Malala Yousafzai ist selbst Opfer eines Anschlages der Taliban geworden, weil sie sich für das Recht auf Schulbildung für Frauen in ihrer Heimat eingesetzt hat. Sie lebt mittlerweile mit ihrer Familie in Großbritannien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mamuko
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Pakistan, Kandidat, Friedensnobelpreis, Malala Yousafzai
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2013 10:39 Uhr von brycer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
So sehr ich ihr das zwar gönnen würde, aber das wäre wohl auch nicht so gut.
Da sie wohl nicht so viel über die anderen Bereiche der Politik weiß (Wirtschaft, Finanzen...) bräuchte sie da gute Berater. Berater oder Minister aber, die sie da nicht ´über den Tisch ziehen´ und ihre jugendliche Ahnungslosigkeit ausnutzen.
Nur leider wird genau das zu mindestens 90% der Fall sein und das Land wäre nur kurze Zeit später wieder im Chaos.
Da braucht es schon jemanden mit der selben Einstellung, aber mehr Erfahrung. Erfahrung im Umgang mit anderen, im Einschätzen ihres Könnens und ihrer Ziele...
So jemand zu finden wird aber auch nicht leicht.

[ nachträglich editiert von brycer ]
Kommentar ansehen
11.10.2013 12:05 Uhr von Ms.Ria
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ Oberlehrer:

Nein, das glaube ich auch nicht. Aber wenigstens hat sie ihren Standpunkt klargemacht - nicht nur ihre Unterdrücker sondern die ganze Welt hat sie gehört.

@ brycer:

dir gebe ich auch recht...es ist ein langer Weg um Politikerin zu werden. Aber vllt kann sie sich im Laufe der Zeit als Menschenrechtlerin einbringen oder sonstwas gutes für ihr Land und die Frauen tun. Wer so viel Mut hat wie dieses Mädchen, hat sicher noch mehr Potenzial.

@ Eraendil:

Die einzige die offensichtlich nichts mehr merkt, bist du.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?