11.10.13 09:40 Uhr
 1.695
 

Deutschland: Wintereinbruch über Nacht

Kaum ist der Sommer vorbei, der Herbst kaum gewesen, ist der Winter da. Mit Stromausfällen, umgestürzten Bäumen und gesperrten Straßen ist über Nacht der Winter im Süden Deutschlands eingezogen.

Durch den Wetterumschwung kam es in Garmisch-Partenkirchen zu Schulausfall, da es durch den Schnee zu einem Verkehrschaos kam.

Es wird vor erheblicher Glättegefahr gewarnt und vor weiteren Schneefällen,wobei die Schneefallgrenze auf unter 700 Meter sinken soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thommyfreak
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutschland, Nacht, Schnee, Wintereinbruch
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2013 09:40 Uhr von Thommyfreak
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Früher gab es immer noch einen angenehmen golden Herbst...und da will man uns irgendwas erzählen von Erderwärmung???
Kommentar ansehen
11.10.2013 11:14 Uhr von a.maier
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
"Wintereinbruch über Nacht"---Plötzlich ist Weihnachten! Der Temperaturrückgang wurde doch angekündigt. Aber der Winterdienst wird auf den Kalender geschaut und festgestellt haben:" Aber doch jetzt noch nicht"
Kommentar ansehen
11.10.2013 11:22 Uhr von nemesis128
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, Süddeutschland halt. In Kiel ist es mit 15 Grad noch recht warm.
Kommentar ansehen
11.10.2013 11:32 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Den Winterdienst würde ich hier auch keine großen Vorwürfe machen, was willst du bei einem bisschen Schneematsch groß räumen? Die Böden sind noch so warm, dass der Schnee schnell schmilzt. In Garmisch war eher das Problem, dass der Schnee die immer noch belaubten Bäume stark belastet und es viel Schneebruch gab, der oft auf der Straße landete.

Ansonsten würde ich eher wagen zu behaupten, dass es an den Autofahrern lag, die mal wieder komplett vom (angesagten) Wintereinbruch überrascht wurden und natürlich keine Winterreifen auf dem Auto haben.
Heut morgen für vor mir jemand mit 30-max. 40 km/h durch den Ort. Bei 1cm Schnee aber freien Straßen.
Das ist selbst mit Sommerreifen.....affig.
Kommentar ansehen
11.10.2013 15:06 Uhr von Rychveldir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich liebe es... beim ersten Schnee brechen die Leute jedes mal eine Klimadiskussion vom Zaun.

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]
Kommentar ansehen
11.10.2013 17:54 Uhr von newschecker85
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Thommyfreak

du hast ja keine ahnung was die Erderwärmung alles bewirken kann. Sie kann auch zur eiszeit führen.

Am besten ich erklär es dir mal: Wenns wärmer wird, schmelzen die Polarkappen. Kalte Wassermassen strömen in den Atlantik und kühlen ihn aus. Weniger warme Winde kommen nach Europa und schwupps, EISZEIT. Verstanden?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?