11.10.13 09:12 Uhr
 1.185
 

270 PS aus nur 1,6 Liter Hubraum: Das kostet der stärkste Serien-Peugeot aller Zeiten

Der Autobauer Peugeot hat jetzt die Preise für sein stärkstes Serienmodell genannt. Die Rede ist vom RCZ R.

Demnach werden für den Einstieg mindestens 41.500 Euro fällig. Dafür gibt es unter anderem ein Sportfahrwerk und ein Torsen-Sperrdifferenzial serienmäßig.

Innen gibt es neben anderen Annehmlichkeiten eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik und eine Plakette, die auf die Besonderheit des Modells hinweist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: PS, Liter, Peugeot, Hubraum
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2013 10:11 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Hehe... freue mich schon auf die ersten Berichte über Motorschäden, weil die bis zum gehtnichmehr aufgeladenen kleinen Motörchen die Belastung nicht auf Dauer packen... Im Kleinen sieht man es ja sehr gut bei VW mit ihren kleinen TSI-Triebwerken. Hochgezüchtet und -belastet, viel PS und Drehmoment bei kleinem Hubraum und (angeblich) geringem Verbrauch. Fangen aber unter Last richtig an zu saufen und machen viele Probleme.
Kommentar ansehen
11.10.2013 10:54 Uhr von Phillsen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was kostet ein Austauschmotor?

Mein 11 Jahre alter Schwedenpanzer zieht aus seinen 2 Litern nur 170PS und der wird das auch in 10 Jahren noch machen wenn ich das drumrum etwas pflege. Das der Peugeotmotor ohne Schäden die 200.000km Marke knackt wage ich zu bezweifeln.
Kommentar ansehen
11.10.2013 12:09 Uhr von Tuvok_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Tja sehe ich genauso... Ich fahre 250 PS in einem 3,2 Liter 6 Zylinder... der wird auch noch ne weile halten... Der klingt vor allem nicht wie ein Staubsauger auf Anabolika.
270 PS aus 1,6 Litern kann einfach nicht halten... die Maschine ist bei 100tkm doch fertig oder braucht spätestens dann einen neuen Turbo. Selbst 2.0 Liter und 300 PS ist genauso Grenzwertig. Sparsamer sind diese Mikro Motörchen auch nur im Teillastbereich. Scheucht man sie saufen die schlimmer als ein großer Sauger.
Kommentar ansehen
11.10.2013 14:30 Uhr von Peter323
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
seh ich anders als ihr.

Das hängt ganz allein davon ab, wie der Motor ausgelegt wird.

Welche Materialien nimmt man ? Pappe? Eisen, Stahl, VA-Stahl, Titan, Carbon, etc...
Wie kühlt man, wie schmiert man.
Das sind alles hauptsächlich auch kosten fragen.

Einen Sauger-Motor mit wenig PS auf viel Hubraum nimmt man logischerweise nicht so hochfestes Material, also billigeres Material, als für einen modernen Turbo Hochleistungsmotor.

Es ist alles Auslegungssache. Nur weil wenig Hubraum auf viel PS trifft, heißt das nicht automatisch, dass das weniger haltbar ist. Es liegt ganz allein an der Entwicklungsabteilung, für welche Einsatzdauer/Haltbarkeit die den jeweiligen Motor ausgelegt haben, sowas ist im voraus geplant und berechnet.

Alleine von Hubraum und PS auf die Haltbarkeit zu schließen ist Stammtischgelaber.

In Zukunft werden wir ganz andere Literleistungen haben als heute, da werdet ihr euch dann gar kein Auto mehr kaufen?
Kommentar ansehen
18.11.2013 11:14 Uhr von raptil75
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
" ... Im Kleinen sieht man es ja sehr gut bei VW mit ihren kleinen TSI-Triebwerken. "

Dachte die gehen kaputt weil VW bei den Steuerketten gespart haben (Simplex statt Duplex).

Weiters ist das Problem die Euro-Norm. Der 2.0 HDI Motor wurde gegen einen 1.6 HDI Motor ausgetauscht eben wegen dieser Norm.

Was war den vor Jahren?
Der Renault 5 Turbo 1980-1986 und leistete mit einem 1.4l (1397 cm³) Motor 118 kW (160 PS). Damals war die Technik und Qualität von Fertigung eine andere als heute möglich ist.

Ein weiteres Beispiel ist in dem Motorradbereich die Suzuki RG 500 Gamma (1984). Als Yamaha die R1 präsentierte war der Aufschrei groß, 1000 cm³ und 150 PS, Wahnsinn. Wenn man aber bedenkt das die Suzuki RG 500 Gamma bei einem Hubraum von 498 cm³ 95 PS leistete, das wäre eine Literleistung von 190 PS. Schwachstellen waren nicht der Motor, sondern das Getriebe und die Drehschieber, die den Motor beschädigen konnten.

Wie Peter schon sagt: Alleine von Hubraum und PS auf die Haltbarkeit zu schließen ist Stammtischgelaber.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?