11.10.13 09:47 Uhr
 155
 

Kawasaki baut in Zukunft auch Roller

Der Markt für Roller boomt und der Motorradhersteller Kawasaki will jetzt auch ein Stück vom Kuchen.

Anfang November will Kawasaki auf der EICMA in Mailand seinen Mittelklasse-Scooter vorstellen. Die bereits veröfentlichten Fotos zeigen ein schnittiges Design, welches sich neben den anderen Modellen der Marke sehen lassen kann.

"Wir sind das Styling und Design des J300 mit der gleichen Leidenschaft angegangen, wie wir es bei unseren anderen wichtigen Modellen für 2014 getan haben", so Designchef Keishi Fukumoto.


WebReporter: deereper
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Zukunft, Roller, Kawasaki
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen
Japan: Dieselautoverkäufe steigen drastisch an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2013 10:13 Uhr von Rekommandeur
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Find ich gut.
Das belebt den Rollermarkt hoffentlich wieder etwas mehr.
Kawasaki ist ja auch bekannt für Qualität.

Den Chinaschrott kann man ja kaum fahren.
Wundert mich eh, das die eine Strassenzulassung bekommen haben, bei dem langen Bremsweg was die bei Nässe haben...
Kommentar ansehen
11.10.2013 11:58 Uhr von GroundHound
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kawasaki ist ein Name der bei Rollern definitiv ziehen wird!
Qualität? Naja... wird nicht umsonst auch Klappersaki genannt. Aber robust sind die Dinger schon. Meine alte 500er Kawa war immer absolut zuverlässig.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?