11.10.13 07:45 Uhr
 3.759
 

Scientology verliert bei dem Versuch, Leah Remini zum Schweigen zu bringen

Der Versuch von Scientology, durch Anwälte Leah Remini an der Aussage in einer Belästigungsklage gegen die Sekte zu hindern, ist gescheitert (ShortNews berichtete).

In einer Anhörung vergangenen Dienstag überzeugte der Anwalt von den Rathbuns, Richter Dib Waldrip den ehemaligen "King of Queens"-Star unter Eid aussagen zu lassen. Ebenso wird der frühere Pressesprecher von Scientology Tommy Davis aussagen müssen.

Monique Rathbun, die Frau des früheren hochrangigen Mitglieds Marty Rathbun, nennt in ihrer Klage wegen Belästigung die Organisation eine berüchtigte Sekte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Scientology, Versuch, Schweigen, Leah Remini
Quelle: radaronline.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leah Remini macht in Scientology-Doku auch Tom Cruise heftige Vorwürfe
Leah Remini wirft Scientology sexuellen Missbrauch von Kindern vor
Ex-Mitglied und "King of Queens"-Star Leah Remini plant Serie über Scientology

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2013 08:17 Uhr von Shifter
 
+6 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.10.2013 08:24 Uhr von XenuLovesYou
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Etwas Off-Topic, aber unter anderem kontrolliert die Sekte so ihre Mitglieder:

Aus einem internen Mail geht hervor, dass z.B. keine Nachrichten mehr Unterdrücker (SP´s) aus den E-Mail-Verteilerliste gesendet werden sollen.

Um das sicherzustellen, soll doch jedes Mitlied seine persönliche E-Mail-Adressenliste zu einem Terminal schicken, damit sie dort überprüft werden können, um eventuelle "böse" Adressen löschen zu können.

http://www.mikerindersblog.org/...
Kommentar ansehen
11.10.2013 08:41 Uhr von Suffkopp
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@shifter - kannst Du das auch näher erklären?

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
11.10.2013 09:05 Uhr von JustMe27
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Suffkopp: Nö, wird er nicht, denn ausser Allgemeinplätzen kommt doch nichts von den Scientologen... Und dass wir alle voll fanatischem Hass stecken ;)
Kommentar ansehen
11.10.2013 09:36 Uhr von XenuLovesYou
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Apropos Hass:

Das müsst ihr euch ansehen, dagegen sind wir hier lammfromme Engel :-)

Die American Health and Education Clinics (AHEC) hat eine Online-Petition eingrichtet. Dahinter steckt NarCONon von Scientology ...

http://petitions.moveon.org/...

Bitte die Kommentare und die Namen der Zeichner lesen .... *rofl*
Kommentar ansehen
11.10.2013 09:43 Uhr von Religion-News
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Jetzt wird es wirklich langweilig; gibt es nicht irgendetwas anderes Negative zu Scientology als diese ausgelutschte 10te News zu Leah Remini?
Kommentar ansehen
11.10.2013 10:15 Uhr von sooma
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
"Monique Rathbun, die Frau des früheren hochrangigen Mitglieds Marty Rathbun, nennt in ihrer Klage wegen Belästigung, die Organisation einen berüchtigte Sekte."

Hä? ^^
Kommentar ansehen
11.10.2013 10:23 Uhr von Ms.Ria
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Unsere tägliche Dosis Scientology gib uns heute... - bis jemand einfach mal neugierig drauf wird und auch mal Scientology ausprobiert, stimmt´s Xenu?

Ansonsten: gleiche Namen, gleicher Shit - man braucht bei deinen News nur das Datum zu verändern.
Kommentar ansehen
11.10.2013 10:31 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
@sooma
Jetzt fang nicht noch an zu hinterfragen was Xenu sich da zusammenschreibt.

Er klärt die unwissenden über Scientology auf. Da hat man nicht mehr die Zeit die News die man durch den Google-Translator jagdt weil man nicht weiß was da überhaupt geschrieben steht auch noch auf Satzbau und Grammatik zu überprüfen.


Wo steht in der Quelle eigentlich dass Scientology die Aussage versucht zu verhindern?
Der einzige Satz dazu besteht darin dass Scientolgy Zeugen hervorbringen wird die die Aussage von Remini widerlegen



@Xenu
Hast du dir mal die Mühe gemacht und versucht zu verstehen worum es in der Petition geht?
Da wurden laut deren Meinungen Einrichtungen geschlossen ohne triftigen Grund und die Jugendlichen stehen jetzt alle wieder auf der Straße ohne dass ihnen geholfen wird.

Aber ja besser die Jugendlichen sterben an Drogen als wenn sie sich helfen lassen, wenn Scientology oder sonstwer böses dahintersteckt nciht wahr
Kommentar ansehen
11.10.2013 10:41 Uhr von Religion-News
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Irgendwie vermisse ich die Kommentare von XenuLovesYou mit dem Hinweis: "die pösen, pösen Scientologen... ach und glatt hätte ich es vergessen… hier noch der Link zur meiner Website.“

[ nachträglich editiert von Religion-News ]
Kommentar ansehen
11.10.2013 10:54 Uhr von XenuLovesYou
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Denkaufgabe für Dich, Religion-News.

Wie konnten aus Menschen, die Familie und Liebe hatten, plötzlich Massenmörder werden? Wie entstand ihr Hass auf Juden und Regimegegner?

Woran lag das deiner Meinung nach?

Wie können Mitglieder in einer Gruppe so pöse, pöse, pöse werden, indem sie andere Menschen terrorisieren, verfolgen, überwachen und stalken? Wie entstand ihr Hass auf Kritiker?

Waren sie schon seit Kindheit so?
Kommentar ansehen
11.10.2013 11:13 Uhr von Religion-News
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@XenuLovesYou

Ich bin mir sicher, dass Du Dir diese Denkaufgabe selber beantworten kanst.Schließlich beschäftigst Du Dich mit Gehirnwäsche, Beeinflussung etc.

Oder doch nicht?

Wenn man Deine ShortNews Komentare googelt sieht man schnell, dass Du identische Texte im Internet mit Werbung für Deine Website hinterläßt.

Und so jemand will über Scientology aufklären. Schäme Dich!

[ nachträglich editiert von Religion-News ]
Kommentar ansehen
11.10.2013 11:44 Uhr von XenuLovesYou
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Enttäuschend Religion-News, enttäuschend!

Mein Meinung ist sekundär, wir würden gerne deine dazu wissen. Hast du darüber gar keine?

Steht davon nichts in Rons Büchern? Warte doch!

Wie wäre es mit "The Brainwashing Manual" herausgegeben von Scientology 1955.

http://en.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von XenuLovesYou ]
Kommentar ansehen
11.10.2013 12:23 Uhr von Graf_Kox
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
PeterLustig

Mit deinem Glauben Scientology würde diesen Leuten helfen liegst du daneben. Junkies sind wesentlich leichtere Ziele für die Sekte als gesunde. Es geht hier einzig und allein darum die Schwächsten der Gesellschaft raus zu fischen und zu rekrutieren und dass du das auch noch verteidigst und gut heißt zeugt nicht gerade von deinem Weitblick.
Kommentar ansehen
11.10.2013 12:38 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Graf_Kox
Jaa ich weiß Scientology und alles was in irgendeiner Weise mit denen in Verbindung steht ist Böse und gehört verboten.

Ich geh auch nicht mehr bei Lidl einkaufen weil der Besitzer von Lidl Scientologe ist und das heimische Freibad besuch ich auch nicht mehr weil ich ja Angst haben muss dass sich in dem Wasser Scientologen befinden.

Setz ich aber die Scheuklappen ab und schau dass die Programme zum Teil durchaus positiv sind und sehr gute Erfolge vorzuweisen haben dann bin ich verblendet oder gehöre der Sekte an.

Ist genauso wie wenn man das Kinderbetreuungsprogramm des 3. Reiches in Teilen für gut befindet. Zack ist man ein Nazi

Frei nach dem Motto es kann nicht sein was nicht sein darf.


Übrigens wird nicht jeder Junkie der das Programm durchläuft automatisch Scientologe ;)
Kommentar ansehen
11.10.2013 12:39 Uhr von XenuLovesYou
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, winnishort die verantwortlichen Inhaber überwachen aber nicht das Internet, so wie Scientology.

Außerdem steht es dir ja frei, sich bei den verantwortlichen Inhabern zu melden.

Zurzeit ist "Leaving Scientology" drinn. Geh auf Contact und los gehts!

Schreib, dass du von Scientology bist, und das du es gar nicht gut findest, dass jemand der über die Verbrechen von Scientology schreibt, seine HP in der Visitenkarte verwendet :-))))
Kommentar ansehen
11.10.2013 12:47 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Xenu

[...]Wie konnten aus Menschen, die Familie und Liebe hatten, plötzlich Massenmörder werden?[...]
Massenmörder = Scientologe?? :D
Übrigens hatten die wenigsten Deutschen wirklich was gegen Juden oder sonstige Personen. Aber dass im 2 WK mit sehr viel Lügen gearbeitet wurde von Seiten der Nazis braucht man dir ja nicht erzählen.

[...]Wie können Mitglieder in einer Gruppe so pöse, pöse, pöse werden, indem sie andere Menschen terrorisieren, verfolgen, überwachen und stalken? Wie entstand ihr Hass auf Kritiker?[...]

Ich denke nicht ein Mitglied dieser Gruppe hasst die Kritiker.
Und die wenigsten werden auch wirklich verfolgt, überwacht und gestalkt. Aber naja schreib weiter deine Pseudoblogs..



Wenn du übrigens gewerbliche Blogs betreibst wie momentan verlinkt ist bei dir

(http://leavingscientology.wordpress.com)

Solltest du schleunigst ein Impressum anlegen.
Falls du (was sehr viel wahrscheinlicher ist) eine fremde Seite als deine ausgeben solltest du dir überlegen was das wohl für strafrechtliche Konsequenzen hat.

Sowohl das fehlende Impressum als auch die "falsche Internetseite" können dich schnell einiges an Euros kosten.

Nicht dass dir das für den nächsten Scientology-Psycho-Kurs fehlt ;)
Kommentar ansehen
11.10.2013 13:13 Uhr von XenuLovesYou
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
OMG, OMG OMG

die Akten von Laura DeCrescenzo sind online!

http://tonyortega.org/...
Kommentar ansehen
11.10.2013 13:58 Uhr von XenuLovesYou
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ist das wirklich alles? Ist das wirklich alles ... was Scientology kann? Zu drohen?

So blind vor lauter Hass auf die Menschen, dass ihr immer jeden Psychoterror von eurer Sekte abstreitet und dennoch, hier macht ihr das Selbe ohne es zu erkennen.

Ein 12 jähriges Mädchen (Laura DeCrescenzo) so zu konditionieren, dass es denkt, dass "das Gefühl seine Eltern zu vermissen" böse ist ...

Der Teufel kann nicht schlimmer als Scientology sein.
Kommentar ansehen
11.10.2013 14:28 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@XenuLovesYou
Nur weil du "News" verfälscht wiedergibst schreibst du noch lange nciht von irgendwelchen "Verbrechen" die Scientology angeblich verübt.

Und ob der Blogbesitzer es gut findet dass du seine Seite als die deine ausgibst oder nicht ist sein Bier. Fakt ist dass du damit gegen die SN-Richtlinien verstößt die explizit drauf hinweisen dass man SEINE Website angeben kann


[...]Tja, winnishort die verantwortlichen Inhaber überwachen aber nicht das Internet, so wie Scientology.[...]
Plausible Begründung für Identitätsdiebstahl :D


[...]So blind vor lauter Hass auf die Menschen, dass ihr immer jeden Psychoterror von eurer Sekte abstreitet und dennoch, hier macht ihr das Selbe ohne es zu erkennen[...]
Schau mal bei Wikipedia vorbei (richtige Infoseiten werden deinen IQ übersteigen) und lies nach was Psychoterror ist.
Dich über strafrechtliche Folgen aufzuklären hat nicht wirklich was mit Hass oder Psychoterror zu tun.

Übrigens dein
[...]die Akten von Laura DeCrescenzo sind online!

http://tonyortega.org/[...]

Ist ein bissl übertrieben oder? Die Akten sind seit 2008 via Google zu finden und einzusehen.

[ nachträglich editiert von PeterLustig2009 ]
Kommentar ansehen
11.10.2013 14:41 Uhr von XenuLovesYou
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Peter

1) Zeigst du mir diese SN-Richtlinie bitte, die explizit drauf hinweist, dass man SEINE Website angeben muss.

Wenn dem so ist, dann halte ich mich natürlich daran - is ja kein Thema!

2) Nein, die Akten sind nicht seit 2008 via Google zu finden. Nun darf ich dich zitieren: "Hast du dir mal die Mühe gemacht und versucht zu verstehen, worum es in diesem Fall geht?

Scientology hat ALLES versucht, um diese Herausgabe dieser Akten zu verhindern.

[ nachträglich editiert von XenuLovesYou ]
Kommentar ansehen
11.10.2013 14:59 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ScientologyLovesYou
[...]Wenn dem so ist, dann halte ich mich natürlich daran - is ja kein Thema![...]
Was meinst du wohl was SN mit "PERSÖNLICHEN DATEN" meint? Ob da wohl eine dir gefallene Seite zugehört?

[...]Nein, die Akten sind nicht seit 2008 via Google zu finden[...]



http://www.xenu-directory.net/...

schaust du,d a schreibt das arme Mädel von ihrem Märthyrium welches sie erleiden musste. (29.08.2008)

http://de.scribd.com/...

da sind alle Dokumente zu finden mit Verweis auf den 20.03.2013 und tonyortega der ja offensichtlich ein ganz großer in der Szene zu sein scheint. Denn schon xenu-directory.net dankt auf seinen Seiten Tony Ortega für seine Hilfe.Kennst Tony genauer?
Kommentar ansehen
11.10.2013 15:19 Uhr von XenuLovesYou
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Peter

Ob da wohl eine dir gefallene Seite zugehört? Einspruch - Suggestivfrage.

Somit verstoße ich nicht explizit gegen SN-Richtlinien, weil es nicht genau definiert ist, was unter "Persönliche Daten" fällt. Vielleicht wurde ich ja bei den entsprechenden Seitenbetreibern eine Einwilligung eingeholt?

Echt, wer verschwendet seine Zeit um sich über so etwas Gedanken zu machen?

Nein Peter. Diese Akten stammen von Scientology selbst. Es sind die Aufzeichnungen aus ihrem, von Sceintology angelegten, Ordner. Alles was sie aufschreiben mussten (z.B. Overts, Wissensberichten).Das sich die Geschichte überschneidet ist klar. Aber nun gibt es handfeste Beweise von Scientology selbst.

Scientology wollte das alles verhindern ...
Kommentar ansehen
11.10.2013 16:41 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Hast du den Link deswegen geändert? Weil dir xenu.net besser gefällt?

Klar sind das Akten von Scientology aber nichts was sie aufschreiben musste sondern was über sie geschrieben wurde.

Und die Akten sind seit spätestens anfang des jahres online

Bist du Norweger?
Kommentar ansehen
11.10.2013 16:54 Uhr von Xenu_sucks
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ PeterLustig

Die ganzen Akten, die seit heute online sind, die sog. PC-Folder, hat $cientology erst im Juli nach einem Gerichtsbeschluss rausgerückt, die können noch gar nicht seit Anfang des Jahres online sein!

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leah Remini macht in Scientology-Doku auch Tom Cruise heftige Vorwürfe
Leah Remini wirft Scientology sexuellen Missbrauch von Kindern vor
Ex-Mitglied und "King of Queens"-Star Leah Remini plant Serie über Scientology


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?