11.10.13 06:44 Uhr
 225
 

Formaldehyd in Münchner Psychiatrie ausgelaufen

In einer Psychiatrie in München kippten am gestrigen Donnerstagmittag im Keller, mehrere Gebinde mit Formaldehyd um. Es liefen zwischen 15 und 20 Liter der giftigen Flüssigkeit aus.

Als die Angestellten im Keller des Gebäudes den Unfall bemerkten, schlossen sie gleich alle Türen und riefen die Feuerwehr.

Diese rückten in Spritzschutzanzügen an und nahmen die Flüssigkeit auf. Der Keller wurde nach der Reinigung ausreichend belüftet. Es geht allen gut und es wurde niemand in Mitleidenschaft gezogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: _Fuchsi_
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Feuerwehr, Psychiatrie, Formaldehyd
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN