10.10.13 19:02 Uhr
 1.111
 

Wissenschaftliche Studie zur AfD: Partei hat rechtspopulistische Inhalte

Die Partei Alternative für Deutschland (AfD) hatte in ihrem Wahlkampf stets bestritten, am rechten Rand Wählerstimmen fischen zu wollen. Eine aktuelle Analyse behauptet jedoch das Gegenteil.

Der Rechtspopulismusforscher Alexander Häusler kommt in seiner wissenschaftlichen Studie zu der Sicht, dass die Partei durchaus rechtspopulistische Tendenzen besitzt.

"Die rechtspopulistische Lücke ist in Deutschland parteipolitisch noch nicht gefüllt", so Häusler und die AfD springe hier ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Studie, Partei, AfD, Rechtspopulismus
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland verschärft Reisehinweise für die Türkei
USA: Donald Trump bereut, Jeff Sessions zu Justizminister gemacht zu haben
Justizminister Heiko Maas: "Die Gangart gegenüber der Türkei muss härter werden"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2013 19:13 Uhr von Kanga
 
+41 | -13
 
ANZEIGEN
klar..
ist man gegen unkontrollierte einwanderung...ist man ein Nazi...
Kommentar ansehen
10.10.2013 19:21 Uhr von kingoftf
 
+11 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.10.2013 19:30 Uhr von NoPq
 
+6 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.10.2013 19:35 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+9 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.10.2013 19:37 Uhr von ElChefo
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Erinnert ein wenig an die berühmten Studien, etwa das Tabakkonsum förderlich für die Gesundheit sind. Signed by Dr. Marlboro.
Kommentar ansehen
10.10.2013 19:51 Uhr von Bud_Bundyy
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
Ja, das war jetzt nicht schwer auszuarbeiten.
Kommentar ansehen
10.10.2013 20:04 Uhr von floridarolf
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.10.2013 20:04 Uhr von floridarolf
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.10.2013 20:14 Uhr von XFlipX
 
+17 | -8
 
ANZEIGEN
Ein wichtiges Detail aus der Quelle wurde vergessen:

"......Alexander Häusler hat die Arbeit im Auftrag der grünen-nahen Heinrich Böll Stiftung NRW erstellt"

Tja, achso... Kathrin hat euch noch was zu sagen...

http://picload.org/...

XFlipX
Kommentar ansehen
10.10.2013 20:56 Uhr von Klugbeutel
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn das Aussprechen von unbequemen Wahrheiten Rechtspopulismus bedeutet - dann braucht Deutschland dringend viel mehr Rechtspopulismus!
Auf die politisch korrekte Lügen und schönrederei unserer Politikhuren will ich gerne verzichten!

[ nachträglich editiert von Klugbeutel ]
Kommentar ansehen
10.10.2013 22:07 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Ist doch super :) ...... eine gute Alternative zur CSU :)
Kommentar ansehen
10.10.2013 22:18 Uhr von Romendacil
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Rechtspopulismusforscher, hihi. Der hat auch bestimmt ein Diplom in Wahrheitologie :D
Kommentar ansehen
10.10.2013 22:44 Uhr von Lornsen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
nsau....
schreib deutsch .. du Kohl
Kommentar ansehen
10.10.2013 23:41 Uhr von Timmer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Anstatt mal zu hinterfragen, ob der große Rechtsruck (und auch kritische Fragen an der EU) in einigen Ländern nicht etwas tieferes zu Bedeuten hat als Platitüden mit einem Inhalt, der Vergleichbar ist mit dem Satz "Vergangenheit holt uns ein"....

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: Tampons werden an Frauen bald kostenlos verteilt
Ed Sheeran löscht seinen Twitter-Account nach seinem "Game of Thrones"-Cameo
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?