10.10.13 18:58 Uhr
 185
 

Formel 1: Trotz Top-Leistungen - Nico Hülkenbergs letzte Saison in der Formel 1?

Nico Hülkenberg sorgte mit beachtlichen Leistungen in den letzten Rennen für viele positive Schlagzeilen um seine Person.

Viele Experten rechnen ihn zu den besten Fahrern in der Königsklasse. Doch das könnte schon bald vorbei sein, denn noch immer hat Hülkenberg kein Cockpit für die nächste Saison.

Hülkenbergs Probleme: Er ist eigentlich zu groß und zu schwer für den F1-Rennwagen und zum anderen bringt er kein Geld mit. Doch in Zeiten knapper Kassen werden Fahrer, die Geld mitbringen, wieder beliebter. Das schmälert Hülkenbergs Chancen weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Saison, Top, Nico Hülkenberg
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2013 19:15 Uhr von Kanga
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na wenn n fahrer geld mitbringt...aber keine leistung zeigt...dann wird es aber auch nicht lange dauern...bis er ersetzt wird..
und ob der neue dann was bringt..is auch nicht gesagt...
kann dann nur noch nach unten gehen
Kommentar ansehen
11.10.2013 00:55 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Dem entgegen steht die Aussage von Lotus-Teamchef Boullier, dass seine Größe und Gewicht keine Rolle spielen. Bei Lotus dürfte es eher ums Geld gehen.

Hulk könnte einem Team aus dem Mittelfeld Punkte und damit einen Haufen Geld bringen, vermutlich mehr als irgendwelche Paydriver. Aber Sponsorengelder sind fix, der sportliche Erfolg hängt von vielen Faktoren ab, nicht zuletzt vom Team.

Schwierige Situation. Und solange die FIA mit merkwürdigen (Motoren-)Regeln weiter die Finanzschraube nach oben dreht, wird sich da auch nichts ändern.
Kommentar ansehen
11.10.2013 01:08 Uhr von lopad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts Neues, denn schon in der Vergangenheit mussten Top Fahrer ihren Hut nehmen um für irgendwelche Paydriver Platz zu machen.
Kommentar ansehen
15.10.2013 10:24 Uhr von Pixwiz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hihi... und dann kommen die geldpfeifen hinters lenkrad, bringen nix und die gemeinde regt sich über die verbliebenen wirklichen könner und langweilige saisons auf, weil die die sache dann jedes jahr unter sich ausmachen...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?