10.10.13 17:46 Uhr
 1.323
 

Formel 1: Sebastian Vettel schon bald nicht mehr so dominant? Angst bei Red Bull

Beim Red Bull-Team um den dominierenden Weltmeister Sebastian Vettel geht die Angst vor der kommenden Saison um.

Grund sind kommende Regeländerungen bei den Motoren. Denn ab 2014 wird es Turbomotoren geben und das wird bei einigen Teams für einen deutlichen Leistungssprung sorgen.

Eine weniger wichtige Rolle wird dann die Aerodynamik spielen, aber genau diese machte das Red Bull-Team in den vergangenen und der aktuellen Saison so stark.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Motor, Sebastian Vettel, Red Bull, Aerodynamik
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2013 17:59 Uhr von BeatDaddy
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
die Aerodynamik spielt in der f1 immer eine Rolle, ohne Anpressdruck in den Kurven keine hohen Geschwindigkeiten...
Kommentar ansehen
10.10.2013 18:11 Uhr von Korin
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Red Bull hat von "Turbomotoren" natürlich keine Ahnung und gewinnt ausschließlich wegen der Fähigkeiten auf dem Gebiet der "Aerodynamik", wie einfach Formel 1 unterm Strich doch ist :)
Kommentar ansehen
11.10.2013 01:02 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Begründung ist ja mal sehr ... simpel gedacht.

"Die Wagen haben dann mehr Leistung, also isses egal, wenn sie weniger Abtrieb in den Kurven haben und da langsamer fahren müssen...."

Und ausgerechnet Renault kann dann keine guten Turbo-Motoren bauen....

*facepalm*

Wird auf alle Fälle interessant, wenn aufgrund der höheren Leistung dann die Hinterräder noch mehr belastet werden und sich die Reifen dann nach wenigen Runden wieder auflösen.

Hinzu kommt noch der höhere Benzinverbrauch durch die Turbos, da wirds auch mit dem Spritsparen anfangen, neben dem gewohnten Reifenschonen....

Jaja, die Königsklasse des Motorsports....
Kommentar ansehen
12.10.2013 16:00 Uhr von Kingnothing1981
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Hibbelig
aber stell dir vor RedBull kann Leute einstellen die Fachidioten sind :-O wahnsinn gell? Zumindest in der Aeroabteilung.

Naja durch die Motoren direkt wird sich nicht viel ändern, außer ein Hersteller baut Mist und das Ding geht laufend in Rauch auf, wie vor ca. 10 Jahren der Mercedes bei McLaren (Stichwort: Silberfackel). Und das Motorleistung nicht alles ist sieht man ja derzeit und sah man auch damals bei (Williams)-BMW zur V10-Zeit.
Aber indirekt wird ja die Aero beeinflußt, je nach Aufbau des Motors/Turbos/Getriebes, könnte da unter Umständen ein Team wieder ein Coup landen und die ersten Rennen dominieren bis sich die anderen evtl. anpassen können oder es evtl. auch als illegal deklariert wird (sofort oder erst für 2015) da sich ja vielleicht eine neue Grauzone ergibt oder gefunden werden kann durch die ganzen Änderungen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?