10.10.13 16:50 Uhr
 511
 

Notstand in Bangkok: 12.000 Polizisten sollen 250 Demonstranten abwehren

In Teilen von Bangkok wurde von der Regierung der Notstand in Form der ISA-Gesetze ausgerufen. Vor dem Sitz der Regierung sollen gegebenenfalls 12.000 Polizisten geschätzte 250 Demonstranten abwehren.

Das Kabinett beschloss am 9. Oktober in einer Sondersitzung über die Bezirke Dusit, Phra Nakhon und Pomprap Sattruphai die ISA-Verordnung.

Die Regierung hat mit der Verordnung auf eine Ankündigung der politischen Aktivisten "Demokratische Volksbewegung zum Sturz des Thaksinismus" reagiert. Die Aktivisten hatten angekündigt, beim dreitägigen Besuch des chinesischen Premierministers Li Keqiang zu demonstrieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Demonstrant, Bangkok, Notstand
Quelle: www.wochenblitz.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei erbost über Laptop-Verbot für Direktflüge aus Istanbul in die USA
Empörung über Tweet von Donald Trumps Sohn nach Anschlag in London
Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2013 18:57 Uhr von jetzaber
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bisschen viel.
Kommentar ansehen
13.10.2013 19:42 Uhr von SergejFaehrlich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News ist doppelt..

[ nachträglich editiert von SergejFaehrlich ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jülich: Forscher aktivieren künstliche Supersonne
Fußball: Timo Werner fällt nach Nationalelf-Debüt verletzt aus
Bayern: Großeinsatz der Polizei an Schule wegen Spielzeugwaffe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?