10.10.13 16:41 Uhr
 10.900
 

Wissenschaftler schlagen Alarm: Metropolen wie London oder Paris schon bald unbewohnbar

Wissenschaftler der Universität von Hawaii kommen jetzt in einer neuen Studie zum Klimawandel zu einem erschreckenden Ergebnis.

Sie kommen zu dem Schluss, dass der Klimawandel nicht aufzuhalten ist und große Metropolen wie London, New York und Paris durch den damit einhergehenden Temperaturanstieg schon in rund 50 Jahren nicht mehr bewohnbar sein könnten.

Einen großen Teil der Folgen des Temperaturanstiegs werden die Tropen zu spüren bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: London, Paris, Wissenschaftler, Klimawandel
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen
Digitalisiert: Der Nachlass Alexander von Humboldt ist online zugänglich
Australien: Erstmals konnten lebende Rote Seedrachen gefilmt werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2013 16:48 Uhr von Sirigis
 
+38 | -5
 
ANZEIGEN
Also bei London und Paris bin ich mir nicht so sicher, ob man alleine dem Klimawandel die Schuld in die Schuhe schieben sollte, wenn diese Städte (Berlin wäre da auch ein Kandidat) in ca. 50 Jahren möglicherweise nicht mehr bewohnbar sind. (Nur mal so geunkt).
Kommentar ansehen
10.10.2013 17:54 Uhr von Aviator2005
 
+23 | -18
 
ANZEIGEN
"Wissenschaftler der Universität von Hawaii"...

ja, nee... is klar.....


Und der Meeresspiegel sollte ja auch schon 5 Meter höher sein und wärmer ist es ja auch geworden!!!

Schwachmaten... und was ist passiert ????

NIX.....

Der Meeresspiegel ist nicht höher und die Temperatur auf diesen Planeten ist nahezu konstant.....

Berlin, Paris und New York etc. werden in Ihrem eigen Dreck erstecken. Viele Ratten, viele Krankheitserreger und viele Menschen auf engsten Raum, dann noch ein paar Krankheitserreger und fertig ist die Seuche.

(Ein Bekannter macht ein auf "Pest Patrol" in Berlin. Es ist erschreckend, wie viele Ratten und Kakerlaken es gibt. Besonders schlimm ist das eingeschleppte Ungeziefer - das sich inzwischen auch mit hiesigen Arten gepaart hat und fast nicht mehr zu Killen geht.)

Ratten kann man essen, muss man aber nicht... .-)
Kommentar ansehen
10.10.2013 19:51 Uhr von floridarolf
 
+3 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.10.2013 19:51 Uhr von floridarolf
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.10.2013 20:25 Uhr von tvpit
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Es liegt wohl weniger am Klimawandel,sondern mehr am Kulturwandel daß diese Städte nicht mehr bewohnbar sind.
Kommentar ansehen
10.10.2013 22:09 Uhr von onemanshow
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
überschrift zu reiserisch wie des öfteren hier auf sn

in der überschrift heißt es dass es passieren wird.
im text wird aber dann gesagt das es sein könnte..
ja was nun??? sein kann vieles
Kommentar ansehen
10.10.2013 22:09 Uhr von Götterspötter
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch auch ohne den Klimawandel schon so :) .....

zu viel Verkehr ..... unbezahlbare Mieten ......

im Prinzip sind Metropolen eigentlich nur noch gut zum Ausgehen für Kultur und Arbeiten ....

aber Wohnen und Leben ??? .... naja da ziehe ich persönlich doch die grünen Gürtel darum vor ...
Kommentar ansehen
10.10.2013 22:12 Uhr von kotffluegel
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
wenn es ein paar grad wärmer ist, warum sollte man in den städten nicht mehr wohnen können??

es gibt doch auch in deutlich heisseren / tropischen gefilden städte.... da leben menschen... unvorstellbar, aber wahr
Kommentar ansehen
10.10.2013 22:15 Uhr von lou-heiner
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@robinlob

wenn man land erosionen nicht von anstieg des meerespiegel auseinander halten kann sollte man die klappe halten.

ich empfehle dir mal google.
Kommentar ansehen
10.10.2013 22:17 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dass New York und London dann bei jedem kleineren Sturm absaufen ist nachvollziehbar und jetzt teilweise auch schon so - aber Paris?
Kommentar ansehen
10.10.2013 22:33 Uhr von Aviator2005
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Schaut mal hier nach:

http://www.youtube.com/...

Klimalüge!!!!!
Kommentar ansehen
10.10.2013 22:50 Uhr von ROBKAYE
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Eure Propaganda kann mich mal am Arsch lecken, ihr Klima-Phobiker... der menschgemachte Klimawandel ist nur eine neue Gelddruckmaschine für die Bankenmafia, deren Gier erst dann enden wird, wenn sie allesamt aller ihrer Verbrechen angeklagt werden und lebenslang ins Arbeitslager wandern!
Kommentar ansehen
10.10.2013 22:51 Uhr von Klugbeutel
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Verlogenes Dreckspack! Auf die versprochene Erwärmung warte ich schon viele Jahre -aber das einzige was steigt ist die Heizkostenrechnung!
Kommentar ansehen
10.10.2013 23:29 Uhr von Schlauschnacker
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Der Meeresspiegel steigt seit 10.000 Jahren. Ein durch anthropogenes CO2 bedingter oder gar beschleunigter Meeresspiegelanstieg ist bis heute weder mit Pegeldaten noch mit Satellitenmessungen belegbar.