10.10.13 15:46 Uhr
 1.852
 

Benzinpreise erreichen deutschlandweit ein Jahrestief

Die Benzinpreise haben deutschlandweit ein Jahrestief erreicht. Laut Angaben von ADAC kostet ein Liter Super E10 mittlerweile 1,512 Euro. Das sind zwei Cent weniger als in der Woche zuvor.

Auch der Diesel ist günstiger geworden und kostet im bundesweiten Durchschnitt 1,412 Euro. Im Vergleich zur Vorwoche sind das 0,9 Cent weniger.

Der Preisrückgang ist vor allem dem starken Euro gegenüber dem US-Dollar zu verdanken. Der Preisunterschied zwischen den Kraftstoffen Diesel und Super E10 beträgt mittlerweile zehn Cent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Benzinpreis, Kraftstoff, Jahrestief
Quelle: www.auto.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2013 15:50 Uhr von Borgir
 
+29 | -5
 
ANZEIGEN
Jetzt soll uns noch eingeredet werden, dass der Sprit preiswert ist....
Kommentar ansehen
10.10.2013 16:13 Uhr von FraxinusExcelsior
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Ooops, Haberal wieder entsperrt...???
Kommentar ansehen
10.10.2013 16:15 Uhr von Katerle
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
die meisten glauben das wirklich
leiden alle anscheinend unter gedächtnisverlust
denn kurz nach der einführung des euro kam der super noch etwa 95 cent
vielen war das schon zu teuer und heutzutage wird den tankstellen bei 1.50 und mehr die bude eingerannt
jedoch gab es seitdem garantiert keine 50 prozent lohnerhöhung
Kommentar ansehen
10.10.2013 16:35 Uhr von Draco Nobilis
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ja das stimmt, es gibt Inflation.
Aber wenn man jetzt die offizielle Infaltionsrate nimmt und bei Artikeln welche unersetzlich sind und auf die man nicht verzichten kann vergleicht stellt man fest das hier etwas gewaltig schief läuft.

Also ums kurz zu machen:
Die Inflation alleine ist nicht daran Schuld. Und natürlich gehört zur Inflation auch die Betrachtung des Lohnzettels. Da haben wir in den letzten 20 Jahren nämlich nichts geschafft.
Kommentar ansehen
10.10.2013 18:14 Uhr von Aviator2005
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bei uns im Ort: Diesel 1,32 € /l

Der Preis wechselt (mind.) 4x am Tag... i.d.R. 8-10 Cent.
Morgens Teuer....Mittags Billig... Nach der Mittagspause wieder teuer und ab 18 Uhr dann am teuersten.

Mit diesen Tricks kann man hervorragend die Statistiken manipulieren.
Ach, ja.... Es wird erheblich mehr Öl an der Börse gehandelt (spekuliert), als wirklich benötigt wird. In Internationalen Gewässern schippern diverse Öl-Supertanker durch die Gegend und warten nur auf einen Höchstpreis; und ist der dann da ....schwupps liefern die das "teuere" Öl.

Alles manipuliert... man schaue sich doch mal an, was die
Kameltreiber in die Wüste gebaut haben... etc. Die wissen nicht mehr wohin mit der Kohle....

Wir hängen nun mal am Tropf der Öl-Industrie... und solange die wissen, dass wir das nötige Geld haben, wird der Preis unendlich hoch steigen.

Nur mal so im Vergleich:

Russland 60 Cent /l

Und dann noch...

... der hohe Ölpreis sorgt im übrigen dafür, das Waren und Dienstleistungen in Deutschland immer teurer werden.

Die folgen kennen wir ja: Niedrige Löhne (Im Vergleich zum europäischen Durchschnitt).

Und...

wer glaubt, dass die Mineralölsteuer für die Infrastruktur ausgegeben wird, der irrt. Schaut mal Griechenland und Co...... u.a. ist dort das Geld hingegangen.

(Naja... das mit dem 30 Mio. "Tebartz-van Elst Bunker" lass ich erst mal weg..)

Du bist Deutschland.
Kommentar ansehen
10.10.2013 18:27 Uhr von Ich_denke_erst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@aviator2005
Zeige mir doch mal die Stelle im Finanzhaushalt an der die Mineralölsteuer für Griechenland ausgegeben wird.
Wenn Du in Deutschland mit Russland vergleichen willst dann nimm bitte nicht nur den Benzinpreis. Oder geh nach Russland dann kannst Du billig tanken und der Lohn dort ist garantiert niedrieger als Dein jetziger.
Kommentar ansehen
10.10.2013 19:34 Uhr von Elto
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@hostmaster

Wir zahlen hier bei uns für eine Portion Pommes mit Mayonnaise oder Ketchup 1€. Die sind wirklich lecker.
Das kannst du mit dem "Restaurant zur goldenen Möwe" oder anderen Gaststätten nicht vergleichen.

Restaurant Pommes = 2 - 3€
MCDonalds Pommes = 1,50 - 2,30€
beliebige Pommesbude = 1,30 - 2€
1€ Pommesbude = rate mal ;)

Die für 1€ ist bei uns einfach der Hammer. Dafür fahre ich auch gerne 3km mehr ;)

[ nachträglich editiert von Elto ]
Kommentar ansehen
10.10.2013 19:36 Uhr von Aviator2005
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Ich_denke_erst

zeig mir wo das Geld für Griechenland NICHT herkommt und was passiert mit den Einnahmen aus der MÖSt ???

Zugegeben.... das russische Wirtschaftssystem ist ein anderes als bei uns. Jedoch ist der Verdienst eines Facharbeiters (im Verhältnis gesetzt) in der Industrie sehr dicht an unseren dran (Jetzt bitte nicht mit Audi, VW oder so vergleichen).
Bsp: Ein Facharbeiter in der Industrie - Russland verdient
netto ca. 1500-1800€. Nun muss man wissen, dass bei denen Wohnen und Energie in der Regel extrem günstig sind (Ausnahme Moskau.. da ist eh alles anders).

Naja... und warum ich nicht in Russland lebe... ich spreche die Sprache nicht.

Dir kann ich nur raten, bevor DU irgendwelche polemischen Exkremente von die gibst, sich ausführlicher über die Welt da draußen zu informieren.

Es soll helfen, ERST ZU DENKEN und dann zu handeln, bzw. schreiben....

... aber manche können und wollen es halt nicht...
Kommentar ansehen
10.10.2013 19:42 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
billig???? warum ist der Deutsche Sprit in Polen noch ca 20-30 Cent auf dem Liter billiger als bei uns??? Die müssen das Importieren, die haben keine Raffinerie, das kommt alles von uns^^,

Ich finds aber leider immer noch zu teuer.... ich weiß noch vor paar Jahren wo ich mit Auto fahren anfing, wo der Sprit noch knapp unter einem Euro war und eigentlich schon das heulen Anfing wo der über einem Euro war.... eigentlich könnte man sich an der Tanke jedesmal einen Strick nehmen... Vertanke mehr als ich fürs Essen und Trinken einkaufe... also neben Miete Strom DSL ist Sprit auf dem Posten wo das Geld verschwindet, Rasend schnell... warte noch auf dem Tag wo ich mir das Essen und Trinken nimmer bezahlen kann weil ich das ganze Geld in den Tank schütte um auf Arbeit zu kommen....
Kommentar ansehen
10.10.2013 20:24 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@keineahnung13

Natürlich ist hier alles sauteuer im Vergleich zu anderen Ländern!
Die meisten Leute merken doch hier die Einschläge nicht mehr!
Jeden Tag neue Artikel in den Zeitungen, was wieder teurer wird und wo wieder mal die Preise steigen!
Ohne Ende wird an der Preisschraube gedreht, bis der Arzt kommt!
Und sind Sie hinten fertig, dann fangen Sie vorne wieder neu an!!!
Da kann ja wegen temporärer Billigpreise schon fast ein neuer Feiertag eingeführt werden!
Die gehen mir nur noch auf die Eier, mit Ihrer scheiß Steuer und Preispolitik!!!
Einfach nur noch zum Kotzen!!!
Kommentar ansehen
10.10.2013 21:03 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Gott ich dachte mir ja schon, wieso ich mir nicht gleich an einem Stück 10000 Liter kaufe, wenn er ja soooo günstig ist.


Günstig nenne ich Preise wie in den USA, aber nicht bei uns im GRÜNEN Deutschland/Europa.
Kommentar ansehen
10.10.2013 22:36 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also bei uns ist E5 (also das richtige benzin) immoment bei 1,47 € O_o und nicht mal mehr schlangen an den tankstellen, weils die letzten 3-4 Wochen schon so war... morgens immer so um die 1,51 € und dann sinkt es bis nachmittags
Kommentar ansehen
10.10.2013 22:39 Uhr von floridarolf
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ICH FAHR MIT SALATÖL IST VIEL BILLIGER HAHA
Kommentar ansehen
10.10.2013 23:41 Uhr von wrazer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die meisten achten entweder nur auf zeitliche Entwicklung, nur auf regionale Unterschiede, nur auf bestimmte Preise...
Alles zusammen betrachten!!!!! Ist zwar nicht so einfach wie man es gerne hätte, ist es aber auch in der Realität nicht.

@Aviator
1. Komentar: niedrige Löhne und teurer Sprit in DE wird mit günstigen Sprit in RU verglichen.
2. Kommentar (nach hinweis auf den schlechten Vergleich): niedrige Löhne in RU werden durch günstigers Leben aufgewertet....... gehört günstigerer Sprit nicht zum günstigeren Leben???
Erweitere deinen EU Lohn Vergleich mal um Lebenserhaltungskosten, Du wirst sehen DE steht garnicht so schlecht da ;-)

Dein Tankerbeispiel widerspricht sich mit deinen mehrmals täglich schwankenden Spritpreisen. Ein Tanker der mehrere Wochen unterwegs ist kann schlecht in der Stunde anlegen wo der Sprit teuer ist. Zusätzlich dauert es dann nochmal Wochen bis es raffiniert und an der Tankstelle ist. Und wenn er warten würde bleiben die Tankstellen dieser Zeit leer???
Kommentar ansehen
10.10.2013 23:51 Uhr von wrazer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@keineAhnung
Beispiel zu regionalen Unterschieden:
"billig???? warum ist der Deutsche Sprit in Polen noch ca 20-30 Cent auf dem Liter billiger als bei uns??? Die müssen das Importieren, die haben keine Raffinerie, das kommt alles von uns^^,"
mögliche Gründe:
-niedrigere Steuern
-Gute Lage um sowohl aus West als auch aus Ost Importe zu beziehen --> weniger Abhängigkeit von einem Markt
Kommentar ansehen
11.10.2013 10:27 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Sorge. Das ist nur der berühmte Schritt zurück.

Dauert net lange und es geht zwei Schritte vor. Dann kostet der Liter 1,70.

Danach gehts wieder ein kleines Stück zurück und so weiter...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?