10.10.13 14:32 Uhr
 315
 

Nach 15 Jahren: Entführer des Millionenerben Jan Philipp Reemtsma kommt frei

15 Jahre saß Thomas Drach wegen der Entführung des Millionenerben Jan Philipp Reemtsma im Gefängnis.

Nun soll der 53-Jährige noch in diesem Monat das Hamburger Gefängnis verlassen.

Drach hatte bei seiner Entführung 15 Millionen Mark Lösegeld kassiert, bis heute ist nur ein Teil der Beute wieder aufgetaucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Entführung, Jan Philipp Reemtsma, Thomas Drach
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
Italien: Ausländerfeindliche Aktion? Palmen vor Mailänder Dom angezündet
USA: Vergewaltigte Frauen müssen Tätern Umgang mit Kindern zugestehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2013 14:39 Uhr von JustMe27
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wette, die hoffen immer noch er führt sie zu dem fehlenden Geld...
Kommentar ansehen
10.10.2013 14:47 Uhr von atrocity
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ausgeben kann er das Geld nicht mehr. Und die Zentralbank fragt ganz genau nach woher man die vielen DM Scheine hat ;-)
Kommentar ansehen
10.10.2013 15:35 Uhr von atrocity
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Zensus: na, neidisch? Kleiner Tipp, es kommt nie gut wenn man andern ihr Unglück gönnt ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?