10.10.13 13:49 Uhr
 149
 

Essen/Österreich: Schnell und billig nicht mehr oberstes Ziel

Österreicher geben immer mehr für Essen außer Haus aus - von dem Trend profitiert auch der Fast-Food-Sektor stark.

Doch in diesem Bereich haben sich in den vergangenen Jahren die Kundenbedürfnisse stark verändert, und damit auch das Angebot. Schnell und billig ist längst nicht mehr die Prämisse, erklärt RegioPlan-Chefin Hania Bomba-Wilhelmi.

Stattdessen wollten Kunden vermehrt Nachhaltigkeit, Frische und Regionalität. Gleichzeitig beschert die gestiegene Bereitschaft der Österreicher, außer Haus zu essen, auch dem Handel erfreuliche Aussichten. Restaurants in Möbelhäuser und Co. machen bereits 21 Prozent des Gastronomiemarkt aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Österreich, Essen, Ziel, Fastfood
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen
"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"