10.10.13 13:03 Uhr
 493
 

Irak: Bereits 42 Hinrichtungen in einer Woche wegen angeblichem Terrorismus

In diesem Jahr sind im Irak bereits 132 Menschen wegen angeblich terroristischen Vergehen zum Tode verurteilt worden.

In einer Woche gabe es nun 42 Hinrichtungen, darunter auch eine Frau.

Die UN-Menschenrechtsbeauftragte Navi Pillay kritisierte die Vollstreckungen, da die Geständnisse auf Folter beruhen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Irak, Hinrichtung, Folter, Terrorismus
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2013 13:21 Uhr von TieAss
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"..., darunter auch eine Frau." - und? Die Info finde ich ziemlich belanglos.
Kommentar ansehen
10.10.2013 13:30 Uhr von usambara
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
selbe Spiel wie in Syrien: Sunniten vs Schiiten
Kommentar ansehen
10.10.2013 13:31 Uhr von Ms.Ria
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Die Situation im Irak ist (wenn überhaupt) nur noch eine Randnotiz in den Medien - in dem Land finden aber immer wieder Unruhen und Anschläge statt, es sterben laut UN hunderte Menschen monatlich.

Die USA hatten dort den Krieg begonnen und den Krieg beendet, und danach verbrannte Erde und eine orientierungslose Bevölkerung hinterlassen. Aber was interessiert das noch, wo sie doch all ihre Angelegenheiten dort für sich zufriedenstellend erledigt und abgehakt haben.^^
Kommentar ansehen
10.10.2013 13:44 Uhr von ms1889
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
oh wir müssen dort wieder bomben...
den man muß klar sehen, das diese "terrorismus" angeklagten, von minderheiten stammen...wobei die größte gruppe (moslam brüder) diese urteile vollstreckt umd die minderheiten gefügig zu machen.

es besteht kein unterschied zur vorkriegs regierung.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
10.10.2013 14:05 Uhr von TausendUnd2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Iraqi Freedom.
Kommentar ansehen
11.10.2013 00:19 Uhr von Killa007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das nennen die USA Demokratisierung, oder weswegen waren die nochmal dort?
Kommentar ansehen
24.10.2013 12:19 Uhr von erw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sieht zumindest von der Entwicklung so aus, als ob man sich bald mit dem Iran vereinigen könnte. Wäre doch super. Die Sunniten schmeißt man einfach raus und hat einen Großgottesstaat.

Die Spuren des Kolonialismusses werden noch lange bleiben in dem Gebiet.

Bei all der Kritik in die Richtung, die man in der westlichen Gesellschaft gegenüber dem Chaos im nahen Osten hegt, so braucht man bei uns auch nicht lange zu suchen, um verwandte Probleme zu finden... Belgien. Der Staat wurde genauso am Reißbrett gezeichnet und sollte so auch nicht existieren. Belgiens Probleme resultieren seit dem ersten Tag dieser Republik aus diesen Umständen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetguru verrät: so steigert man die Reichweite einer Webseite
Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?