10.10.13 12:32 Uhr
 1.378
 

Ärztemangel ist ein Mythos

Laut einer Studie des Wirtschaftsinstituts sind genug Absolventen vorhanden, die zusammen mit Zuwanderern aus dem Ausland, den Ärztemarkt in Deutschland füllen.

Während jährlich 6.600 Ärzte ihre Laufbahn beenden, kommen allein 10.000 neu ausgebildete Mediziner von deutschen Hochschulen.

Statistisch gibt es für 1.000 Einwohner 3,8 Ärzte. Damit liegt Deutschland bei der Versorgung im europäischem Vergleich in der Spitzengruppe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: _griller_
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Mythos, Ärztemangel, Absolvent
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pakistan: Mädchen geboren, das Herz außerhalb des Körpers trägt
Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2013 12:32 Uhr von _griller_
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Die Ärzteverteilung ist jedoch nicht flächendeckend gleich.
In Ballungszentren ist sie höher als in dünn besiedelten Gegenden.
Kommentar ansehen
10.10.2013 12:45 Uhr von Delios
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Aha... das merke ich.

4 Hausärzte hier in der Umgebung. 2 davon haben alterbedingt aufgehört. Die Warteschlange respektive die Terminvergabe wird dadurch auch nicht besser.
2 Zahnärzte in der Umgebung und 1 davon nimmt schon gar keine neuen Patienten mehr an.

Für mich sieht das Ganze eher nicht so aus wie in dieser "Studie". Und ja hier ist es ländlicher.
Kommentar ansehen
10.10.2013 12:46 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ich hier oben in Holstein nach einem Termin bei einem Orthopäden schaue, kann ich mich auf laaange Wartezeiten gefasst machen.

Das soll also kein Ärztemangel sein...
Kommentar ansehen
10.10.2013 16:39 Uhr von Draco Nobilis
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ja wieviele von den 10000 bleiben nach ihrer Ausbildung in DE?^^
Wieviele Ärzte bleiben in DE?

Eine realistische Betrachtung wäre die Wartezeit der Patienten auf Fachärzte. Am besten noch nach den jeweiligen Fachgebieten aufgeschlüsselt.
Kommentar ansehen
10.10.2013 17:19 Uhr von Sonny61
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wartezeiten für Augenärzte und Kardiologen liegen teilweise bei bis zu 6 Monaten!
Kommentar ansehen
10.10.2013 17:39 Uhr von Slaydom
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Ärzte die wirklich klever sind, gehen ins Ausland, verdienen mehr, müssen weniger Arbeiten
Kommentar ansehen
10.10.2013 19:02 Uhr von erw
 
+0 | -0