10.10.13 12:13 Uhr
 9.539
 

Kritik an Amazons Exklusivbewerter: Vine-Mitglieder bekommen teure Ware umsonst

Viele Kunden verlassen sich bei ihrer Kaufentscheidung auf die Bewertung anderer Kunden.

Auf diese Beurteilungen legt auch Amazon größten Wert und besonders vertrauenswürdige Rezensenten lädt das Online-Versandhaus in seinen exklusiven "Vine-Club" ein. Die Rezensionen der "Vine"-Mitglieder werden bei den Produkten hervorgehoben.

Zu Testen gibt es auch extrem teure Ware, die die Rezensenten behalten dürfen. Genau dies kritisiert die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen und hält die Beurteilungen für nicht neutral und fragwürdig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kritik, Amazon, Rezession, Ware
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt
Trump-Forderung nachgekommen: Apple-Zulieferer Foxconn plant Investition in USA

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2013 12:19 Uhr von tryo
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
warum sollte man denn davon ausgehen, dass "geschenk-zusendungen" und deren bewertung positiver ausfallen könnten als normale?
aber macht amazon ja schon richtig die bewertungen sind für viele das letzte hindernis zwischen kaufen und nicht kaufen
Kommentar ansehen
10.10.2013 12:19 Uhr von SHA-KA-REE
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Ähm... das müsste man dann aber auf sämtliche Produkttester ausweiten, denn kaum ein Tester zahlt für die Ware die er bekommt, und oft bekommt er auch Ware verschiedenster Hersteller. Da hier auch nur die Ware und nicht der Service von Amazon bewertet werden soll, finde ich an einem solchen Programm per se nichts Verwerfliches. Wesentlich bedenklicher sind direkt von den Herstellern fingierte bzw. gekaufte Rezensionen.

Man könnte meinen, dass es nicht genug wirkliche Problem gäbe, mit denen die Verbraucherzentralen sich befassen könnten (und sollten).
Kommentar ansehen
10.10.2013 12:37 Uhr von FrankCostello
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Diese können das Produkt auf Herz und Niere Testen um dann dem Kunden zu erzählen was es für Mankos gibt.
Kommentar ansehen
10.10.2013 13:03 Uhr von Unrockstar
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Soweit ich weiß kommt es beim Vine Club darauf an, dass man viele schreibt und diese hilfreich sind. Das heißt wenn ein Produkt auf gut Deutsch scheiße ist und man fünf Sterne gibt wäre es schnell vorbei mit dem hilfreich sein. Von dem her. Man muss ja nicht gut bewerten um da rein zu kommen.
Kommentar ansehen
10.10.2013 13:05 Uhr von Darkman149
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Ich persönlich lese mir bei Amazon grundsätzlich nur die Bewertungen mit 3 Sternen oder weniger durch. Da ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie gekauft sind geringer. Jetzt muss ich nur noch die Bewertungen der Kunden herausfiltern, die zu dämlich sind das Produkt zu benutzen und die, die leider ein "Montagsprodukt" erwischt haben. Aus dem was dann noch übrig bleibt ziehe ich mir das für mich relevante raus. Bisher habe ich so noch bei keiner Bestellung ins Klo gegriffen.
Kommentar ansehen
10.10.2013 13:07 Uhr von madmaX290
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.10.2013 13:15 Uhr von jupiter_0815
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich war mal bei Alternate so am rumstöbern. Fernseher, da fand ich dann einen der sich von den Daten nicht schlecht gelesen hatt. Zwei Bewertungen. Dann lesen wir mal...

Der eine schrieb " Geiler Fernseher, beste ever "

Der andere " Größter Schrott, unzufrieden "

Man kann aus den Bewertungen nur einen schnitt ziehen, weil ich nie weiß ob der der da was schreibt auch wirklich Ahnung hat oder er einfach nur zu blöd ist das Gerät zu bedienen.

Ich verlasse mich auf solche Bewertungen nicht alleine auch Testberichte sind wichtig. Ich lese viel, bevor ich ein Gerät kaufe und zur not kann man es meistens noch umtauschen...

@madmaX290

Quelle gelesen? Wohl nicht, selbst in der News steht nirgendwo, das die Bewertungen alle positiv sein müßen um diesen " Vine " Status zu erreichen. Zitat Quelle:

....wie nützlich andere Käufer die bisherigen Bewertungen dieses Kunden gefunden hätten....

Also nix mit Bestechung.

[ nachträglich editiert von jupiter_0815 ]
Kommentar ansehen
10.10.2013 14:08 Uhr von trakser
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@tryo

> warum sollte man denn davon ausgehen, dass
> "geschenk-zusendungen" und deren
> bewertung positiver ausfallen könnten als
> normale?

Weil keine bewusste Entscheidung "Ich bin bereit, aufgrund meines Bedarfs und der Produktspezifikation den Kaufpreis zu bezahlen" stattfindet. Dadurch wird das Preis-Leistungsverhältnis wahrscheinlich verzerrt oder überhaupt nicht in die Bewertung einfließen.

[ nachträglich editiert von trakser ]
Kommentar ansehen
10.10.2013 14:10 Uhr von Brem
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@ tryo,
und alle anderen die dass gut finden. Denkt mal scharf nach! Angenommen ihr bekommt jeden Tag von jemanden 10,00 € geschenkt mit dem Wissen, wenn ihr gegenüber dem Schenker nicht freundlich seid, ist Schluss mit der Kohle.

Hand aufs Herz, ihr würdet doch nicht hingehen und auf die täglichen 10,00 verzichten nur weil ihr einen schönen Guten Tag wünschen sollt, statt zu sagen "heute mal nicht, war nicht so toll".....
Kommentar ansehen
10.10.2013 14:26 Uhr von Kanga
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wie komm ich in den Club??
ich will auch was kostenlos bekommen...
Kommentar ansehen
10.10.2013 15:08 Uhr von Ammy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Brem
du hasts scheinbar nicht verstanden. Nach deinem Beispiel bekommst du die 10€ jeden Tag. Ob dir das Produkt gefällt oder nicht ist egal, du musst nur sagen was dir gefällt/stört.
Kommentar ansehen
10.10.2013 15:17 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bestelle bei Amazon.de oft und viel und gehe viel nach Rezensionen. Ich bin noch nie angegangen, die Rezensionen haben mir immer geholfen, mir das für mich Beste zu bestellen, was auch immer geklappt hat.
Kommentar ansehen
10.10.2013 15:30 Uhr von moegojo
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
das ist der neid...ich lese auch oft ´vine-mitglied´ blabla habe das produkt von amazon bekommen und sowas. wenn der einzige lebenszweck produktrezensionen zu schreiben bin ich aber nicht mehr neidisch.

ich finde es nur seltsam, da wenn ich etwas für 1000€ kaufe es doch anders betrachte als wenn ich es geschenkt bekommen habe. diejenigen testen ja das produkt an sich und nicht ob es sich denn auch lohnt genau dieses produkt zu kaufen obwohl ein anderes zu einem geringerem preis aber eben ohne vine tester nicht vielleicht besser wäre.

ich denke fair wäre es wenn es produkttester nur für hersteller gäbe und nicht auf verkaufsplattformen wie amazon die eben gezielt werbung für ein von amazon gewähltes produkt machen..

eine bewertung wäre sicherlich genauso hilfreich wenn diejenigen ihr produkt nach 30 tagen an amazon zurückgeben müssen
Kommentar ansehen
10.10.2013 16:37 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@tryo
"warum sollte man denn davon ausgehen, dass "geschenk-zusendungen" und deren bewertung positiver ausfallen könnten als normale?"

Weil es keine ECHTE Kundenbewertung ist, denn ein Kunde zahlt. Wenn ich 100 € für etwas zahle erwarte ich von dem Produkt auch automatisch mehr.
Kommentar ansehen
10.10.2013 18:00 Uhr von Johnny Cache
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich gehe jetzt schon mal davon aus daß es im Interesse von Amazon ist reale Bewertungen zu bekommen. Was würde es ihnen denn helfen wenn sie lauter fake Bewertungen haben, die Kunden aufgrund dessen kaufen und ihnen dann die deutlich schlechteren Produkte reihenweise um die Ohren schlagen?
Es gibt genug Dinge die ich mal geschenkt bekommen habe die klar in die "geschenkt ist noch zu teuer" Kategorie gehören. Warum sollte ich denen eine andere Bewertung geben als wenn ich dafür bezahlt hätte?

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus daß sich Amazon die Kandidaten schon gut aussucht und nur vernünftige Leute in das Programm aufnimmt.
Kommentar ansehen
10.10.2013 19:16 Uhr von LucasXXL
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
moegojo ich glaub du hast zu wenig Ahnung g davon, glaub mir. Die testen regelmäßig Produkte, die kennen sich wirklich in der Materie aus. Ich selber weiß sofort beim Lesen einer Bewertung wer ein Vine-Mitglied ist. Die haben mir sehr oft viel weiter geholfen als andere, denn diese Bewertungen waren immer sehr ehrlich, fachkompetent (haben mehrere ähnliche Produkte getestet) und ausführlich geschrieben.
Kommentar ansehen
11.10.2013 00:02 Uhr von Prachtmops
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
viel seltsamer wie die vine tester, finde ich die leute die nen 500 euro toaster kaufen und bewerten.

man muß ja förmlich vor geld stinken, das man nen toaster für 500 euro braucht.

ja nee ist nur der neid der aus mir spricht, ich hätte auch gern nen 500 euro toaster, der massiert das brot bestimmt vor dem superschonenden biologisch verträglichen toastvorgang auf stufe 3.
Kommentar ansehen
11.10.2013 09:54 Uhr von Moni1961
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie wird man das? Würde ich gerne machen^^
Kommentar ansehen
11.10.2013 10:00 Uhr von SHA-KA-REE
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Bud

>"Weil es keine ECHTE Kundenbewertung ist, denn ein Kunde zahlt. Wenn ich 100 € für etwas zahle erwarte ich von dem Produkt auch automatisch mehr."

Dieser Meinung zufolge dürfen Produkttester also grundsätzlich nicht für ihre Arbeit bezahlt werden, sondern müssen das ehrenamtlich machen und ihren Lebensunterhalt von Hartz-IV bestreiten. ;-)

Wer so was macht hat eine ganze Menge Arbeit mit dem Testen der Produkte und dem verfassen hilfreicher(!) Rezensionen. Warum sollte irgendjemand so was kostenlos tun? Und was ist so schlimm daran, wenn die "Bezahlung" eben in Form kostenloser Probeartikel erfolgt?

@Moni1961

Würdest Du das wirklich gerne machen, wüsstest Du das schon. Man kann als Vine-Mitglied eingeladen (!) werden, wenn man viele hilfreiche (!) Produktrezensionen verfasst hat. Man muss allerdings dann auch weiterhin monatlich viele hilfreiche Produktrezensionen verfassen, sonst fliegt man auch wieder raus. Die Betonung liegt immer auf hilfreich - das können durchaus auch sehr schlechte Bewertungen sein, wenn das Produkt schlecht ist und das die anderen Kunden auch so sehen.

[ nachträglich editiert von SHA-KA-REE ]
Kommentar ansehen
11.10.2013 11:20 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Kanga + Moni1961: Man wird dazu eingeladen: http://www.amazon.de/...

[ edit ] Sha-ka-ree hat es schon geschrieben, habs übersehen, sorry. Das Gleiche habe ich übrigens auch gedacht: "Würdest Du das wirklich gerne machen, wüsstest Du das schon."

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
11.10.2013 13:42 Uhr von SHA-KA-REE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@sooma

Jepp. ;-)

Neidisch bin ich auf diese Leute übrigens auch kein Stück. Ich schreibe hin und wieder mal eine kurze Rezension, aber das ständig machen zu müssen (sowie für mich uninteressante Produkte zu testen), dazu hätte ich keine Lust. Aber wem´s gefällt: Ist doch toll!

[ nachträglich editiert von SHA-KA-REE ]

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus
Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?