10.10.13 08:56 Uhr
 540
 

England: Panzer aus dem ersten Weltkrieg parkt vor Einfamilienhaus

Wer durch das englische Dörfchen Cottenham fährt, kann schon mal ins Staunen geraten. Denn in der Auffahrt vor einem Einfamilienhaus parkt wie selbstverständlich ein Panzer aus dem ersten Weltkrieg.

Der 6,5 Tonnen schwere Koloss gehört dem Militär-Fan Anthony Cooke und ist einer von lediglich zwei funktionstüchtigen Nachbauten des Panzers überhaupt.

Momentan stecken schon 47.000 Euro in dem ungewöhnlichen Gefährt, und nun muss das Innere überholt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: England, Panzer, Weltkrieg, Einfamilienhaus
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2013 09:06 Uhr von Hirnfurz
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Bullshit! Titel widerspricht dem Inhalt.

Der Panzer ist nicht aus dem ersten Weltkrieg, sondern lediglich eine Nachbildung davon!
Kommentar ansehen
10.10.2013 09:10 Uhr von Miietzii
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Trotzdem ist es ein Modell aus dem ersten Weltkrieg. Bei dir ist der Name auch irgendwie Programm oder? :)
Kommentar ansehen
10.10.2013 09:42 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Kann Hirnfurz da nur zusrtimmen.

Wenn geschrieben wird "aus dem ersten Weltkrieg", dann hat das ein Fahrzeug zu sein, was auch tatsächlich irgendwo im Krieg im Einsatz war. Und wenn es nur für einen einzigen Tag am Ende des Krieges war.

Aber dies ist eine später entstandenen Replik. Das heist, der könnte 1930 entstanden sein. Aber auch 1990.
Kommentar ansehen
10.10.2013 09:58 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag, hab grad mal die Wuelle überflogen. Aber den Inhalt des zweiten Absatzes kann ich in der Quelle nicht sehen.
Kommentar ansehen
10.10.2013 10:18 Uhr von Miietzii
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Steht alles in der Quelle, lesen sollte man schön können.
Kommentar ansehen
10.10.2013 11:22 Uhr von gugge01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nun, soweit ich weiß gibt es mindestens 2 bis 3 Restauriere fahrtüchtige Organale der Mark V Serie. (Sowie weitere 7 bis 8 in verschiedenen Zuständen als Museumsstücke.)

Einen davon in GB und die anderen in den USA. Diese sind durch aus Millionen wert!

Der Nachbau im Bild ist war ganz nett aber mit 6,5 Tonnen halt nur eine Theater Deko! So viel wiegen bei den Originalen grade mal der Motor und das Getriebe.

Außerdem ist das Ding wie im Bild zu sehen ist viel zu kurz. Die Länge der Teile lag je nach Ausführung zwischen 8 und knapp 10 Meter.

Nach den WWI sind ein Teil der Wagen in den Nahen Osten / Türkei verkauft worden (siehe Indiana Johns III). Am Schluss hat man einige davon sogar als ganz brauchbare Zugmaschinen für den Straßen Bau / Landwirtschaft eingesetzt.

[ nachträglich editiert von gugge01 ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?