10.10.13 08:51 Uhr
 1.639
 

Mumie von Diepholz: Böser Verdacht gegen den Finder aufgetaucht

Die sogenannte "Mumie von Diepholz" kommt nicht aus den Schlagzeilen. In der "Bild" wurde jetzt der Verdacht geäußert, dass der Finder der Mumie, der Zahnarzt Lutz K., die Mumie vielleicht sogar selbst gebastelt haben könnte.

Grund dafür ist seine 15 Quadratmeter große Bastelwerkstatt direkt neben seiner Praxis. Dort findet sich jede Menge Holz und Werkzeuge, um dieses zu bearbeiten. Laut Auskunft des Zahnarztes baut er allerdings dort eine Lichtanlage.

Bekräftigt wird der Verdacht zudem dadurch, dass Lutz K. angab, nur zwei Wochen brauchen würde, um die mittlerweile zerlegte Mumie wieder zu reparieren.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Verdacht, Mumie, Finder, Diepholz
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2013 10:30 Uhr von mario_o
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Dental Space Center", links auf dem Foto.


Das ist doch das, was den Leuten hier zu Denken geben sollte. :D

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?