10.10.13 08:48 Uhr
 403
 

USA: Hinrichtungen mit nicht zugelassenem Gift durchgeführt

In Arizona und Texas wurden zwei verurteilte Mörder mit einem nicht zugelassenen Gift hingerichtet. Der Hintergrund ist, dass die dänische Herstellerfirma sich weigert, weiterhin das eigentlich verwendete Betäubungsmittel Pentobarbital für Hinrichtungen an die Behörden zu liefern.

Die Behörden mussten daher auf ein noch nicht zugelassenes Mittel eines anderen Herstellers zurückgreifen. Beide Hingerichteten hatten vor der Urteilsvollstreckung gegen die Hinrichtung mit einem anderen Gift geklagt. Sie befürchteten mögliche Schmerzen bei der Hinrichtung.

Das Oberste Gericht hatte die Klagen jedoch abgewiesen. Insgesamt 30 Menschen wurden in diesem Jahr bereits in den USA hingerichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Zulassung, Gift
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2013 08:59 Uhr von jpanse
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Sie befürchteten mögliche Schmerzen bei der Hinrichtung.

Die Opfer haben das sicher auch gefürchtet...
Kommentar ansehen
10.10.2013 09:39 Uhr von rubberduck09
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wie läuft denn so ein Zulassungsverfahren für Hinrichtungsmittel? Werden da (freiwillige?) Testpersonen ´danach´ befragt wie das war? Evtl. per Geisterbeschwörung?
Ich kann mir das irgendwie nur schlecht vorstellen.
Kommentar ansehen
10.10.2013 11:03 Uhr von supermeier
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ein Paradebeispiel für die Minderwertigkeit dieses Landes und seiner Verantwortlichen, die um jeden Preis ihr eingebildetes Recht auf Tötung von Menschen aufrecht erhalten wollen.
Kommentar ansehen
10.10.2013 12:25 Uhr von quade34
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht zugelassenes Gift führte zum Tode der Delinquenten. Na sowas aber auch.
Kommentar ansehen
10.10.2013 12:55 Uhr von Maverick Zero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sijamoi:
In deinem Link erklärt ein Gegner der Todesstrafe, dass das zum Tode führende Mittel Kaliumchlorid " alle inneren Organe geradezu ´verbrennt´". Das ist so nicht ganz richtig. Kaliumchlorid wird beispielsweise bei Operationen eingesetzt um einen gezielten Herzstillstand herbeizuführen. Dieser ist es auch, der bei der "Todesinjektion" zum Tode führt.

Das kritisiserte Midazolam-Hydrochlorid ist auch an sich kein Teufelszeug sondern einfach nur ein Mittel zur Sedierung.

Merkwürdig ist, dass es - so wird das zumindest dargstellt - nur ein Mittel gibt, mit dem man das gewünschte Ziel erreichen kann. Sedativa, Schmerzmittel und giftige Cocktails gibt es wie Sand am Meer - wenn das eine leer ist, warum nicht einfach das nächste anbrechen? Wenn man sich als Gesellschaft schon dazu entscheidet, Menschen per Giftspritze umzubringen, dann kann man doch wenigstens bei der Auswahl der Mittelchen Flexibilität zeigen.
Kommentar ansehen
10.10.2013 21:33 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ sManuela

Nachdem du dich hier schon blamiert hast (vgl. http://www.shortnews.de/... ), machst du nun also in dieser News weiter? Nun gut.



"Ich denke es dürfte mittlerweile jedem bekannt sein, dass die Quote von Fehlurteilen in den USA nicht gerade gering ist."

Diese Quote ist in den USA nicht höher oder niedriger als z.B. in Deutschland oder der Schweiz.



"Und nur weil jemand in den USA verurteilt wird, heisst das noch lange nicht dass er schuldig ist. "

Tatsächlich bedeutet eine rechtskräftige Verurteilung genau das: Jemand ist schuldig im Sinne des Gesetzes. Egal ob in den USA oder Deutschland.

Diese Schuld kann auch nur durch ein ordentliches Gericht widerrufen werden.




"Erst vor 2 Tagen gab es eine tolle Dokumentation über die Verhörmethoden die so manipulativ und extrem sind, dass damit auch Unschuldige oft Geständnisse abgeben nur um der schlimmen Verhörsituation zu entgehen."

Spannend, wie du hier Einzelfälle zur Doktrin einer gesamten Nation aufbauschst. Dem Folgend könnte man die Geschehnisse um Magnus Gäfgen als Anlass nehmen und der deutschen Polizei gezielte und umfassende Folter vorwerfen - aber das wäre ähnlich absurd.



"Abgesehen davon ist ein Staat der Menschen tötet von einem zivilisierten Rechtsstaat sehr weit entfernt. "

Das ist deine ganz persönliche Meinung. Wie weit DU aber von rechtsstaatlichem Denken entfernt bist, zeigt deine Intoleranz hier und deine Kommentare in der anderen, von mir oben verlinkten News.



"Nicht ohne Grund haben alle zivilisierten Länder die nicht in der Reihe der „Schurkenstaaten“ stehen die Todesstrafe abgeschafft."

Soso. Staaten wie Japan, Brasilien, Südkorea, Indien und Singapur sind also unzivilisiert und Schurkenstaaten. Ist ja spannend. Erzähl doch bitte mehr über deine rassistischen Ansichten.



"Gibt es eigentlich ein Land das mehr Menschen hinrichtet als die USA"

Wenn es doch nur sowas wie Internet gäbe. Dann könntest du doch tatsächlich einfachste Dinge nachschlagen und müsstest dich hier nicht intellektuell zum Obst machen.
Die VR China, Iran, Irak und Saudi-Arabien liegen absolut vor den USA, prozentual liegen noch ein paar mehr Staaten davor.

Dazu kommt allerdings, dass nicht alle Bundesstaaten der USA die Todesstrafe anwenden. Dumm für deine sowieso schon bescheuerte Argumentation, nicht wahr? Zur Abschaffung bzw. Wiedereinführung gibt es in den Bundesstaaten der USA Volksabstimmungen.



" Ich habe nur gelesen, dass Prozentual kein Land der Welt so viele eigene Bürger eingesperrt hat wie die Amerikaner. Das sagt auch schon einiges aus."

Ja, das sagt aus, dass Verbrechen in den USA sanktioniert werden. Ich weiß, für den typischen Mitteleuropäer ist das ein sehr seltsames Konzept, lohnt sich Verbrechen dort doch tatsächlich.



"...über den kann man sicher vieles sagen, aber nicht, dass er bzw. es ein Rechtsstaat ist."

Das sind Feststellungen, die sehr weit über deinen intellektuellen Horizont hinausgehen. Bleib doch lieber bei Lügengeschichten über Scientology und überlasse kompliziertere Feststellungen klugen Menschen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?