10.10.13 08:48 Uhr
 406
 

USA: Hinrichtungen mit nicht zugelassenem Gift durchgeführt

In Arizona und Texas wurden zwei verurteilte Mörder mit einem nicht zugelassenen Gift hingerichtet. Der Hintergrund ist, dass die dänische Herstellerfirma sich weigert, weiterhin das eigentlich verwendete Betäubungsmittel Pentobarbital für Hinrichtungen an die Behörden zu liefern.

Die Behörden mussten daher auf ein noch nicht zugelassenes Mittel eines anderen Herstellers zurückgreifen. Beide Hingerichteten hatten vor der Urteilsvollstreckung gegen die Hinrichtung mit einem anderen Gift geklagt. Sie befürchteten mögliche Schmerzen bei der Hinrichtung.

Das Oberste Gericht hatte die Klagen jedoch abgewiesen. Insgesamt 30 Menschen wurden in diesem Jahr bereits in den USA hingerichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Zulassung, Gift
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kuba: Acht Tote bei Absturz von Militärflugzeug
Arkansas: Richterin fordert Autopsie eines Hingerichteten
Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet