10.10.13 08:39 Uhr
 1.192
 

Apple A7: Prozessorhersteller bestätigt - 64-Bit CPUs in Smartphones machen Sinn

Apple präsentierte mit dem A7 als erstes Unternehmen eine 64-Bit CPU in einem Smartphone. Ein Vertreter von Qualcomm bezeichnete diesen zunächst als "Marketing Gimmick". Diese Kritik wurde aber sofort wieder zurückgenommen. Qualcomm selbst entwickelt eine 64-Bit CPU für Smartphones.

Ein Qualcomm-Sprecher sagte darüber hinaus, dass sich sowohl die Hardware als auch das Software-Ökosystem in die Richtung von 64-Bit entwickeln. Diese Evolution bringt die Möglichkeiten und User Erfahrungen, die man auch von Desktop-Systemen her kennt.

Eine 64-Bit CPU wird bei der Apple Konkurrenz erst im Laufe des nächsten Jahres erwartet. Der Vorteil liegt nicht nur darin, mehr Arbeitsspeicher zu Adressieren. Laut Apple ist der A7 auch schneller bei mathematischen und sicherheitsrelevanten Aufgaben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ouster
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, CPU, Sinn, Smartphones, Bit
Quelle: www.pcwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2013 08:58 Uhr von pjh64
 
+10 | -14
 
ANZEIGEN
Zu glauben, 64bit-CPUs hätten irgendeine Sicherheitsrelevanz, ist nur mit ganz ganz viel guten Willen als "uninformiert" zu bezeichen.

Es geht allein um die Adressierung von Arbeitsspeicher, den das Iphone in der Menge (4 Gigabte) garnicht hat. Es ist also ein reiner Marketing-Gag und die Verbreitung von Falschwissen.

[ nachträglich editiert von pjh64 ]
Kommentar ansehen
10.10.2013 09:33 Uhr von MasterMind187
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Bei 64 Bit geht es um schon ein wenig mehr als nur um die Adressierung von Arbeitsspeicher.

Das der User bisher von 64 Bit nicht wirklich etwas hat ist auch klar. Im PC Bereich hat die Umstellung gute 10 Jahre gedauert. Denn bis die letzten Softwareentwickler dies auch nutzen vergeht einige Zeit. Jedoch können Sie es erst nutzen wen die Hardware möglichst flächendeckend verfügbar ist. Henne/Ei Problem halt.

Da Apple nur wenige iPhones anbietet wird sich auf iOS auch recht schnell 64 Bit Software verbreiten.
Kommentar ansehen
10.10.2013 12:16 Uhr von AllesSchonWeg-.-
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@autor

Du glaubst doch nicht wirklich, dass der marketingchef nicht
wusste, was qualcomm da für apple herstellt.
[edit]
Kommentar ansehen
10.10.2013 13:09 Uhr von Jason31
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Zum einen entwickelt hier keiner was. Die 64-Bit Extension - was technisch exakt ARMv8 heißt - ist von ARM entwickelt worden, und genau genommen seit Anfang 2012 Lizenzierbar. Zum andern hat das dann in Folge nicht nur Apple Lizenziert, sondern auch Qualcomm, Broadcom, Nvidia und auch AMD (ja, kein Schwerz).
Ist man jetzt schon wieder Bäcker, nur weil man fehlerfrei die Backmischung anrühren kann?

@pjh64

> "Zu glauben, 64bit-CPUs hätten irgendeine Sicherheitsrelevanz, ist nur mit ganz ganz viel guten Willen als "uninformiert" zu bezeichen"

Da hast Du zugleich Unrecht, wie Recht. Genau genommen geht es bei dieser Aussage um die Performance-Verbesserung bei Verschlüsselungsalgorithmen. Gleichzeitig ist diese Begrundung aber auch der größte Schwachsinn. Der Grund: Schon lange beinhaltet Prozessoren verschiedenster Hersteller und Archtiketuren in Silizium gegossene DES, AES und SHA Instruktionen oder sogar komplette Encipher/Decipher Einheiten. Selbst die beste Softwareimplementierung dieser Algorithmen ist der Hardware-Variante gnadenlos unterlegen. Natürlich gibt es noch anderen Verschlüsselungsverfahren... nutzt wer aktiv IDEA, Blowfish oder Camellia? Gut, man könnte eine bessere RSA Implementierung schaffen. Allerdings zieht daraus niemand einen Nutzen, da RSA nur für kleine Datenpakete genutzt wird (z.B. Signierung), was es unsinnig macht hier Arbeit rein zu stecken.

@aberaber

> "derzeit hat das galaxy note schon 3GB RAM. in zwei jahren werden ipad´s und co. mehr als 4GB RAM haben"

Ersteres ist richtig, letzteres wohl ehr nicht. Noch immer hat das iPhone 5S lediglich 1GB RAM, für ein Gerät das sein hauptsächliches Dasein in 2014 hat. Allerdings wäre dafür aus technischer Sicht garkein 64-Bit nötig. ARM hat schon vor langer Zeit eine Address-Extension entwickelt und definiert, die auch den 32-Bittern emöglicht 48 Bit zu adressieren. Mehr noch: die neuen 64-Bitter können ebenso "nur" 48 Bit adressieren. Deswegen vermute ich seit geraumer Zeit auch das Problem an einer anderen Stelle: Apple hat - so meine Meinung - diese Extensions nie in ihren 32-Bittern gehabt, was sie nun in einen gewissen "Aktionismuss" versetzt hat. Natürlich macht es aus diesem Gesichtspunkt dann mehr Sinn 64 Bit zu implementieren, als 32-Bitter aufzubohren...

Alles in allem ist es aber nicht mehr als ein Architekturwechsel, der eben auch als nicht mehr zu bewerten ist. All das Geschwätz von "besser, toller, schneller" ist schlicht Nonesens. Selbst das Argument, dass sich Entwickler somit nun vorbereiten können, ist quatsch. Aus Sicht des App-Entwicklers ändert sich zunächst nämlich gar nichts. Allein wenn jemand gezielt die "64 Bit Welt" nutzen will, wäre es relevant, dazu muss aber Bedarf bestehen - und hier die Überraschung: Der besteht aktuell nicht. Das wird längerfristig nur in Benchmarks effektiv Einzug finden und zu völlig intrasparenten Vergleichen führen.
Kommentar ansehen
11.10.2013 11:36 Uhr von Jason31
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ouster

Hier noch mal aus einem anderen Thread, wo Du Deine Wissenergüsse bzgl. ARMv8 zum Besten geben wolltest: Da ist mir nämlich vorhin mal zufällig nen Vergleich unter gekommen, der sogar von Obstfreunden erstellt wurde: http://www.mactechnews.de/...

Ich musste so lachen, weil es das bestätigte, was ich von Anfang an schrieb: In Sachen Performance bringt es nichts, und das auch eben weil "normaler" Code davon nicht profitiert - also anders als Du es mit deinem "der Compiler macht das schon" in den Raum werfen wolltest.

Beachtlich: In Sachen Ganzzahl-Berechnung ist der A7 Prozessor im 32-Bit Modus sogar messbar schneller, als im 64-Bit Modus. Zwar habe ich schon mehrfach dazu sgeschrieben, dass 64-Bit auch Nachteilig sein kann, hätte aber in diesem speziellen Fall nicht damit gerechnet das er sogar messbar ausfällt. Im besagten Test tingelt der A7 mit 32-Bit Code den Rechentest um 21ms schneller durch, als mit 64-Bit Code. Und das vor dem Hintergrund das in Programmen zu deutlich über 95% lediglich 32-Bittig gerechnet wird - wie ich schon mal erwähnte: Mit unter kontraproduktiv.

Etwas anders sieht es bei der Fließkommarechnung aus, während sich im besagten Test die Obstabteilung wundert, war es - für jeden der die Architektur kennt - zu erwarten, allerdings unterbietet es die Erwartungen. Da im ARMv8 Code ein paar grundsätzliche Dinge anders in Belang der Nutzung der Fließkommaeinheit sind, wäre hier eine Verdopplungen der Performance drin, diese verfehlt der A7 aber, da er mit rund 40% Zugewinn es ein Stück weit davon entfernt ist. Wundert aber nicht, da man praktisch die theoretischen Werte gar nicht erreichen kann. Dieser Zugewinn ist aber auch zu relativieren, da man beim Programmieren immer darauf achtet so wenig wie möglich Fließkomma zu nutzen, da Ganzzahl (trotz aller Optimierung) immer schneller ist, und man fast immer Fließkomma vermeiden kann - was ein überwältigender Teil der erhältlichen Software auch so macht. Somit bleibt schmilzt hier ein Nettogewinn auf verschwindend geringen Wert.

Wenn man nun einmal seinen Blick über die Tabelle schweifen lässt, fragt man sich, wieso dann der A7 im 32-Bit Mode so schnell ist gegenüber dem Vorgänger, nicht wahr?
Wie ich dazu schon einmal sagte: Es gibt bessere Methoden einer CPU Beine zu machen. Das wurde hier auch getan. Kleiner Tip: Lass mal Deinen Blick über den Speicherdurchsatz schweifen und google mal nach dem Code/Data Cache des A7... Hier wurde genüsslich in der Lizenzierungskiste ARMs und anderer gekramt :)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?