09.10.13 21:15 Uhr
 402
 

Fußball/Karlsruhe: 30-köpfiger Mob verletzt Fan der Gegenspieler schwer

Bei einem Spiel des 1. FC Köln kam es kurz nach einem Spiel gegen den Karlsruher SC zu einem schweren Zwischenfall. Ein 30-köpfiger Mob, bestehend aus Fans der Karlruher, stürzte sich auf drei Fans der Gegenmannschaft.

Die Opfer wurden von den vermummten Angreifern aufs brutalste niedergeschlagen und getreten, als sie nach dem Spiel zu ihren Autos wollten und den Angreifern durch ihr Fanoutfit ins Auge stachen.

Bei dem Schwerverletzten handelt es sich um einen 39 Jahre alten Familienvater. Er erlitt einen Trümmerbruch am Bein und mehrere Bänderrisse und musste operiert werden. Eine weitere OP muss wahrscheinlich noch folgen. Die Täter entkamen unerkannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: .clematis.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Fan, Schlägerei, Karlsruhe, Mob
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2013 22:21 Uhr von Azureon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Primatenpack
Kommentar ansehen
10.10.2013 05:44 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer bestraft wird kann ich mit Bestimmtheit heute schon sagen. Der KSC, derjenige der am wenigsten dafuer kann. Dieses Pack wird sein Unwesen ungestoert weiter treiben.
Kommentar ansehen
10.10.2013 06:30 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@La_Brador

Da nuetzen alle Paragraphen nichts, wenn sie die Taeter nicht finden. Das ist fuer mich ja das Verwunderliche, dass sie nicht einen einzigen der Schmalspuridioten fassen konnten.

Ich kenne das KSC-Stadion sehr gut. Die Wege zu den Parkplaetzen sind in unmittelbarer Naehe, sodass das Ordnungsapersonal und Polizei bei etwas mehr Aufmerksamkeit den ein oder anderen Taeter haetten erwischen muessen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?