09.10.13 16:46 Uhr
 234
 

Mann plante angeblich Bomben-Attentat auf Keith Richards

Ein offenbar geistig verwirrter Amerikaner plante angeblich ein Bomben-Attentat auf den Rolling Stones-Gitarristen Keith Richards.

Die Pläne wurden durch Zufall entdeckt, als die Polizei das Haus des Mannes im US-Bundesstaat Connecticut besuchte. Richards lebt in der Nähe.

Der Mann hatte 50 Kilogramm Ammonium-Nitrat gelagert - der gleiche Sprengstoff, der auch in Oklahoma City 1995 bei einem Attentat verwendet wurde.


WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Attentat, Keith Richards
Quelle: amerika-nachrichten.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?