09.10.13 16:44 Uhr
 282
 

Diplomatenkrise: Niederlande entschuldigt sich offiziell bei Russland

Die niederländische Regierung hat sich offiziell bei Russland entschuldigt, nachdem man am Wochenende einen russischen Diplomaten verhaftet hatte. Die Niederlande hat eingestanden, dass man damit den Wiener Vertrag bezüglich diplomatischer Beziehungen gebrochen habe.

Außenminister Frans Timmermans sagt, er wäre zu diesem Entschluss gekommen, nachdem er sich über den Polizeieinsatz informiert habe. Er gab allerdings auch an, Verständnis für das Handeln der Polizisten zu haben. Bis jetzt ist immer noch undeutlich, weswegen es zur Verhaftung von Borodin kam.

Augenzeugen wollen gesehen haben, wie Dmitri Borodin "völlig betrunken" war und seine Kinder an den Haaren durch die Wohnung und durch den Garten geschleift hat. Seine Frau verursachte am gleichen Abend einen Autounfall - auch sie war angeblich betrunken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Niederlande, Entschuldigung, Diplomat
Quelle: www.dutchnews.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emnid-Umfrage: SPD überholt Union in der Wählergunst
Abschiebung von Flüchtlingen: EU schließt Milliarden-Euro-Deal mit Afghanistan
Spanien: 160.000 Menschen bei Großdemo für Aufnahme von Flüchtlingen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2013 18:34 Uhr